09.06.2020 14:30 |

Wildvogel-Nachwuchs

Saalfelden schützt sich nun vor Schwan-Attacken

Der südwestliche Teil des Ritzensees bei Saalfelden ist heuer den Schwänen vorbehalten. Um Angriffe der Vögel auf Badegäste zu vermeiden, wurde eine eigene Ruhezone für den Nachwuchs der Wasservögel eingerichtet.

Erstmals seit drei Jahren hat ein Schwanenpärchen den Ritzensee wieder für seine Familienplanung auserkoren. Sechs Jungtiere bevölkern nun den Saalfeldener Badesee. Die Jungfamilie hat nun eine eigene Ruhezone im hinteren Teil des Sees eingerichtet bekommen. Der Plan dafür liegt bereits seit dem Jahr 2017 in der Schreibtisch-Schublade von Amtsleiter Rudolf Oberschneider und seinen Kollegen. „Wir waren damals überall mit unseren ,Killerschwänen’ in den Medien“, erinnert sich Oberschneider lachend zurück.

Plan fußt auf Erfahrungen von 2017
Ein männlicher Schwan hatte einen Schwimmer attackiert und ihm mehrfach seinen Schnabel in den Kopf gerammt. Zweieinhalb Wochen später wurde der „Killer-Schwan“ samt einem seiner Jungen überfahren. Trotzdem musste ein Plan her, um künftig ein Miteinander mit den streng geschützten Tieren zu ermöglichen. Man einigte sich dennoch auf ein durch Bojen abgetrenntes Areal im hinteren südwestlichen Teil des Sees.

Jetzt für unseren Tierecke-Newsletter anmelden:

Doch in den Folgejahren blieb der Schwanennachwuchs aus. Sicherheitsmaßnahmen zum Schutz der Wasservögel und der Badegäste waren nicht notwendig. „Es ist so wie bei anderen Tieren. Schwäne reagieren vor allem aggressiv, wenn ihr Nachwuchs bedroht ist“, sagt Oberschneider. Das „Schongebiet Wassertiere“, wie es von der Stadtgemeinde bezeichnet wird, soll nun heuer Schwimmer vor Schwänen schützen. „So verhindern wir, dass es zu Übergriffen kommt.“ Die Gemeinde warnt die Badebesucher vor dem heurigen Sommer: dennoch. „Der Schwan ist ein Wildtier und nimmt seine Beschützerrolle sehr ernst“, heißt es in einem Posting.

 Salzburg-Krone
Salzburg-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 07. Juli 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.