Mo, 20. August 2018

Schock für die "Haie"

24.08.2010 08:39

HCI-Star Kent Salfi (39) beendet seine Eishockey-Karriere

Hundert Prozent Einsatz sind dem "kleinen" Mann mit dem großen Herz stets zu wenig gewesen. Kent Salfi (39) brannte vor Ehrgeiz, wollte mit den Haien unbedingt noch Meister werden. Erst danach seine Karriere nach 18 Profi-Jahren beenden. Beim 0:9 am Samstag im Test gegen Olten quälte er sich aber schon übers Eis, jeder Schritt bereitete ihm Schmerzen. Am Montag teilte er Boss Günther Hanschitz seine Entscheidung mit.

"Ich habe gehofft, dass ich die Saison überstehen kann – aber mein Körper spielt nicht mehr mit." Angekündigt hat es sich bereits im Mai. "Es ist fast über Nacht passiert", meinte der "Austro-Ami", der viele Jahre in Villach und Linz gespielt hatte ehe er 2008 zu den Haien kam.

Er hatte schon längere Zeit Probleme mit beiden Knien, aber nun waren sie nicht mehr zu verdrängen. Salfi glaubte jedoch fest an eine Heilung in Innsbruck. "Mir tut's furchtbar Leid, der Klub verliert mit ihm einen Supercharakter, ein Vorbild für Jung und Alt", sagte Hanschitz. Für den Stürmerstar wird jetzt ein Ersatz gesucht.

von Alex Tramposch, Tiroler Krone

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol
Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.