03.06.2020 13:54 |

Gauff reagiert

Federer bezieht Stellung im Fall George Floyd

Politische Statements von Roger Federer sind eher Seltenheit. Mit dem Letzten, bezüglich des verstorbenen US-Bürgers George Floyd, löste er eine Lawine an Reaktionen aus.

Der 38-jährige Schweizer postete einen schwarzen Hintergund, das Symbol des Black-Tuesday, des Welt-Trauertages um George Floyd. Der US-Amerikaner, auf dessen Hals ein Polizist minutenlang kniete, bis er nicht mehr atmen konnte, wurde zum Symbol des Kampfes gegen Rassismus innerhalb der amerikanischen Gesellschaft, aber eigentlich auf der ganzen Welt. Auch Federer wollte ein Zeichen für ihn setzen. Ein Herz für alle, die mit George Floyd fühlen.

Am Dienstag stellte der Tennis-Alleskönner seine Social-Media-Kanäle auf schwarz. So, wie Millionen von Usern auf der ganzen Welt, Nur: Bei Federer löste das sofort jede Menge Reaktionen aus: Zum Beispiel die des erst 16-jährigen Tennis-Nachwuchs-Stars Cori Gauff (unten im Bild): Das Megatalent ergänzte Federers Posting: „Wenn du damit fertig bist: Informier dich. Es ist nicht vorbei, wenn das Thema nicht mehr ‘trendet‘“, schreibt sie und weist auf die Homepage der Bewegung „Black Lifes Matter“ hin.

Interessant: Sonst polarisiert Roger Federer nie. Jetzt entzweit Federer mit seinem Statement auf Twitter die Community. Viele sind von ihm enttäuscht, für viele ist er ein noch größerer Held, als zuvor.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 14. Juli 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.