02.06.2020 11:00 |

Nicht mehr befahrbar

Zwist um BMX-Strecke in der Josefiau

Über Jahrzehnte tobten sich Kinder auf der BMX-Strecke in der Salzburger Josefiau aus und erlernten dort die Fahrradbeherrschung. Seit kurzem ist dies nicht mehr möglich, denn gefällte Bäume versperren die Strecke. Die Eschen sollen auch nicht weggeräumt werden und als Totholz für Insekten liegen bleiben, was vor allem die Grünen in der Stadt kritisieren. Eine Lösung ist aber nun in Sicht: Bürgermeister Harald Preuner will aus rechtlichen Gründen, dass die Strecke zuerst offiziell genehmigt wird.

Generationen junger Salzburger haben das BMX-Fahren in der Josefiau gelernt. Die Strecke war stets toleriert, auch wenn in letzter Zeit sich einige Anrainer wegen des Lärms dagegen ausgesprochen haben. Vergangene Woche mussten dann 25 kranke Eschen aus Sicherheitsgründen gefällt werden. Wie dann bekannt wurde, sollte die Bäume aber vor Ort belassen werden und als Totholz den Insekten dienen. Das wäre das Aus für die beliebte BMX-Strecke gewesen, was zu Protesten von Eltern geführt hat. Frei nach dem Motto: Alle wollen, dass sich Kinder bewegen, aber dann nimmt man ihnen den Raum dafür.

Offiziell war der Track durch Josefiau nie, er wurde aber toleriert. Eine Lösung scheint aber jetzt in Sicht, denn die Strecke könnte offiziell werden. „Das heißt, dass eine BMX-Strecke für die Kinder eingerichtet werden soll, die von der Stadt gewartet und betreut werden kann. Daher möchte ich, dass schon in den nächsten Tagen durch die zuständige Abteilung ein entsprechendes Projekt ausarbeitet und dieses bei der Forstbehörde zur Genehmigung einreicht“, so Stadtchef Harald Preuner, der für die Forstbehörde zuständig ist und der inoffiziellen Strecken den Gar ausmachte. Die für das Projekt zuständige Abteilung ist die MA6. Diese unterliegt der Grünen Martina Berthold. Berthold hat das Einlenken von Preuner bereits begrüßt. Jetzt ist sie am Zug, das Projekt umzusetzen.

Felix Roittner
Felix Roittner
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 10. Juli 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.