31.05.2020 14:00 |

Gutachten liegt vor

Nach tödlichem Unfall: Lenker stand unter Drogen

Es war das tödliche Ende einer nächtlichen Irrfahrt auf der Tauernautobahn (A10): Polizisten fanden am 30. März einen 28-jährigen Oberösterreicher leblos nahe einer Raststätte in Flachau liegen. Der Mann war nach einem Auffahr-Unfall auf die Fahrbahn gelaufen und wurde von einem Lastwagen erfasst. Zuvor war er laut Angaben der Polizei mit seinem Pkw als Geisterfahrer unterwegs.

Die Hintergründe des Unfalls waren lange unklar. Nun steht fest: Der 28-Jährige stand unter dem Einfluss von Drogen. Das ergab ein chemisch-toxikologisches Gutachten der Gerichtsmedizin Salzburg. Der Oberösterreicher dürfte in der Unfallnacht Speed genommen haben.

 Salzburg-Krone
Salzburg-Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 05. Juli 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.