30.05.2020 12:45 |

Tennis

Radstädter-Youngster mit Start nach Maß

Salzburgs Tennis-Ass Lukas Neumayer gewann das erste Spiel der Generali Austrian Pro Series gegen Sam Weissborn. Heute steht schon das nächste Spiel für den Radstädter auf dem Programm.

Der 17-Jährige, der in seiner Gruppe bei der Generali Pro Series in der Südstadt unter anderem auch auf Österreichs Nummer zwei Dennis Novak trifft, triumphierte in einer engen Partie mit 7:6 und 7:6 gegen den Doppelspezialisten Sam Weissborn (Nummer 108 der Doppelweltrangliste). Schon vor dem Spiel erklärte Neumayer im „Krone“-Interview, dass er sich gegen den 28-jährigen Wiener durchaus Chancen ausrechnet. Der um elf Jahre jüngere Radstädter kam vor allem durch seine druckvolle Vorhand immer wieder zu Punkten. „Ich bin mit meiner Leistung ganz zufrieden, den zweiten Satz hätte ich nicht so spannend gestalten müssen“, meinte Lukas.

Für beide war es das erste Match nach langer Pause. Nach anfänglichen Problemen entwickelte sich eine ansehnliche Partie, in der Neumayer in den Tiebreaks die wichtigen Punkte machte. Weiter geht’s für Lukas heute gegen Alexander Erler.

Philip Kirchtag
Philip Kirchtag
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 05. Juli 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.