26.05.2020 09:52 |

Handel stärken:

Reh und Hirsch kommen sehr selten auf den Tisch

Auch Wildbret-Handel ist ein Opfer der Pandemie. Land will mit Genussprojekt Werbung für regionale Produkte machen.

Die Pandemie hat, wie mehrfach berichtet, vor allem die heimische Gastronomie schwer mitgenommen. Eines der vielen Opfer ist auch der Wildbrethandel. Das Land will nun Jägern unter die Arme greifen und mit einem Genussprojekt und zahlreichen Aktionen auf das gesunde, schmackhafte Fleisch aufmerksam machen.

„Wildbret ist etwas ganz Besonderes, es ist nicht nur gesund, sondern auch zu 100 Prozent naturnahe“, so Landtagspräsidentin Verena Dunst. Mit an Bord für die Bewerbung von Reh- und Hirschbraten ist auch die Tourismusfachschule Pannoneum. Außerdem wird es ein Kinderkochbuch zum Thema Wild & Wald geben, und die Produktion von einschlägigen Rezeptkarten ist angelaufen. Dunst appelliert auch an private Konsumenten, das Wildbret direkt beim Jäger vor Ort zu kaufen und diese so zu unterstützen.

Kronen Zeitung

 Niederösterreich-Krone
Niederösterreich-Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 05. Juli 2020
Wetter Symbol
Burgenland Wetter
17° / 30°
wolkenlos
13° / 30°
heiter
15° / 30°
wolkenlos
16° / 30°
heiter
15° / 30°
heiter
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.