14.05.2020 17:00 |

Gestaffelte Öffnung

Kultur-Neustart bei den Tiroler Landesmuseen

Die Tiroler Landesmuseen haben sich für die Zeit ab der Wiederöffnung am 15. und 20. Mai neue Konzepte für ihre Besucher zurechtgelegt. Unter anderem soll es einen Sonntag im Monat geben, an dem der Eintritt in alle Häuser gratis ist. Zudem wurde der „Dialog im kleinen Rahmen“ konzipiert, bei dem Kulturvermittler maximal zehn Leute servicieren.

Bei diesem Dialog kann auf Vermittlerseite sogar ausnahmsweise auf eine NMS-Maske verzichtet werden. Das ist deshalb möglich, weil sich der Kulturvermittler hinter einem Bilderrahmen mit Glasscheibe befindet. Ab sofort soll dieses Service am Wochenende im Landesmuseen-Angebot sein, informierte Landesmuseen-Direktor Peter Assmann am Donnerstag bei einer Pressekonferenz in Innsbruck.

„Kulturelle Normalität“ kehrt zurück
Mit Gratissonntag und diesem Vermittlungskonzept wollte man Museumsgäste verstärkt anlocken, so Assmann. „Die Tiroler sollen in diese Kultur-Schatzkiste blicken“, wünschte sich dazu Kulturlandesrätin Beate Palfrader (ÖVP). Stück für Stücken werde damit insgesamt „kulturelle Normalität“ in die Häuser und Öffentlichkeit zurückkehren.

Coronavirus kein Thema
Auch inhaltlich setzt man auf Normalität und gewährt dem Coronavirus, wenn überhaupt, nur als Subtext etwa bei Goethe und seiner Italienreise, in die Häuser und die Ausstellungen Zutritt. Bereits am 15. Mai eröffnen Volkskunstmuseum und das „Tirol Panorama.“ Bei ersterem steht das Thema Tracht im Zentrum, bei zweiterem widmet man sich dem Thema k.u.k Marine am Mittelmeer.

„Goethes italienische Reise“ verspätet sich
Am 20. Mai öffnen schließlich Ferdinandeum und Zeughaus ihre Pforten. In letzterem ist etwa die Ausstellung „Des Kaisers Zeug“ zu sehen, welche an das vergangene Maximilianjahr anschließt. Im Juni soll dann die Ausstellung „Goethes italienische Reise“ folgen, die ursprünglich am 15. Mai eröffnet hätte werden sollen.

Plexiglas-Schutz an den Kassen
In der Zeit des Museen-Shutdowns habe man jetzt nicht zuletzt auch funktionsfähige Strukturen und Vorsichtsmaßnahmen geschaffen, so Assmann abschließend. So setze man etwa in Bereichen mit Publikumskontakt, beispielsweise bei den Kassen, auf Plexiglasscheiben. Der obligatorische Sicherheitsabstand zwischen den Besuchern und Hygienestandards seien außerdem selbstverständlich gewährleistet.

 Tiroler Krone
Tiroler Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 14. April 2021
Wetter Symbol
Tirol Wetter
-1° / 8°
Schneeregen
-3° / 9°
wolkig
-3° / 6°
Schneeregen
-2° / 9°
wolkig
-1° / 10°
heiter