Diesel hat Nachsehen

Benzinmotoren hatten in Steyr im Vorjahr Oberhand

Am 27. April ist die Produktion im BMW-Werk in Steyr wieder angelaufen. Wie hat sich die Lage seither entwickelt? „Trotz der aktuellen Situation werden geplante Investitionen weitergeführt - gerade auch im Bereich der Digitalisierung, deren Vorteile sich jetzt umso deutlicher zeigen“, betont Geschäftsführer Alexander Susanek. Derzeit wird an zwei Montagebändern und sieben Fertigungslinien produziert.

In den nächsten Wochen wird die Produktion schrittweise und in Abhängigkeit von der weltweiten Nachfrage wieder hochgefahren, heißt es von BMW, wenn es um die Entwicklung im Motorenwerk in Steyr geht. „Die aktuelle Situation stellt uns vor große Herausforderungen. Durch unser starkes Team und unsere massiven Investitionen in moderne Anlagen, Forschung und Entwicklung bin ich überzeugt, dass unser Werk weiter ein wichtiger Produktionsstandort der BMW Group bleiben wird“, sagt Geschäftsführer Alexander Susanek, der Chef von 4500 Mitarbeitern in Steyr ist.

„Wir befinden uns mitten im Wandel“
Das Vorjahr war für den Standort in Oberösterreich gut verlaufen: Der Umsatz war auf 3,7 Milliarden Euro gestiegen, auch die Zahl der produzierten Motoren nahm zu - auf insgesamt 1,227.078 Stück. Auffallend dabei die Verteilung der Antriebe: 2019 wurden in Steyr, wo man sich ganz der Entwicklung von Dieselmotoren verschrieben und im Vorjahr auch die Kapazitäten rund um die Elektromobilität ausgebaut hat, nämlich mehr Benzin-Motoren hergestellt. Exakt waren es 697.521 Benzin- und 529.557 Diesel-Motoren. Susanek: „Wir befinden uns im Wandel der Automobilbranche. Unser Werk steht exemplarisch dafür, wie dieser gelingen kann: Effizienzsteigerung bei klassischen Antrieben und ein nachhaltiger Ausbau der Elektromobilität.“

Barbara Kneidinger
Barbara Kneidinger
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 02. Juni 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.