Kennzeichen gestohlen

Bursch ohne Führerschein und Zulassung gestoppt

Am 10. Mai um 15.40 Uhr hielten Polizeibeamte in Linz in der Wankmüllerhofstraße einen Pkw zu einer Lenker- und Fahrzeugkontrolle an. Dabei konnte der Lenker, ein 17-jähriger Linzer, keinen Führerschein und Zulassungsschein vorzeigen, weil er keine Lenkberechtigung besaß und der Pkw nicht zum Verkehr zugelassen war. 

Dem Burschen wurde die Weiterfahrt untersagt und dazu der Fahrzeugschlüssel abgenommen. Während der Identitätsfeststellung und Klärung des Sachverhalts verhielt sich der 17-Jährige zunehmend renitent und machte den Eindruck als ob er zu Fuß flüchten wollte, weshalb ihm die Handfesseln angelegt wurden. Eine Überprüfung der am Pkw angebrachten Kennzeichen ergab, dass diese einem anderen Pkw zugewiesen sind.

Kennzeichen gestohlen
Die Kennzeichen wurden ebenfalls abgenommen und vorläufig sichergestellt. Bei der anschließenden Beschuldigtenvernehmung gestand der Bursch im Beisein seiner Mutter, die Kennzeichen am 8. April 2020 in Linz gestohlen zu haben, um mit seinem nicht zum Verkehr zugelassenen Pkw umherfahren zu können. Anzeigen folgen.

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 14. April 2021
Wetter Symbol