10.05.2020 12:50 |

„Verzweifelte Rufe“

VGT mahnt mit Videogedicht für Tier-Mütter

Anlässlich des Muttertages hat es sich der Verein gegen Tierfabriken zur Aufgabe gemacht, auch die Tier-Mütter in den Fokus zu rücken und ihnen gleichsam eine Stimme zu geben. Denn auch in der Tierwelt sei die Bindung zwischen Mutter und Kind überaus stark - doch diese Bindungen würden „in der Tiernutzung verunmöglicht“. Mit einem Videogedicht wollen die Tierschützer deshalb „den schmerzlichen Wunsch aller Tiere nach ihren Familien verdeutlichen“.

Häufig werde etwa von Kühen berichtet, die noch tagelang lautstark nach ihrem Nachwuchs rufen, so der Verein. Zumeist würden Kälber direkt nach der Geburt von der Mutter getrennt und müssten in der Folge „häufig allein in kleinen Kälberiglus ausharren“, heißt es seitens des VGT.

Küken lernen Mutter nie kennen
Ein Kennenlernen von Glucke und Küken ist in der Vogelzucht gar nicht vorgesehen. Die Eier würden „in Brütereien ausgebrütet“. Doch bereits noch im Ei gebe es eine starke Verbindung zwischen Henne und Küken, geben die Tierschützer zu bedenken. So könne die Henne allein durch ihr Gurren den ungeschlüpften Nachwuchs im Ei beruhigen. Von der Mutter getrennte Küken würden - ganz ähnlich zu Rindern - ebenfalls verzweifelte Rufe ausstoßen, um wieder zusammenzufinden.

Und um an diese Bindung auch in der Tierwelt zu erinnern, verfassten Aktive des VGT ein Videogedicht zum Muttertag, das den schmerzlichen Wunsch aller Tiere nach ihren Familien verdeutlichen soll. „Für sie ist dieser Film“, so der VGT.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 04. Juni 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.