08.05.2020 12:13 |

Kriminalstatistik

Die Täter lauern im Internet

Ein Blick in die Kriminalstatistik zeigt: Die Zahl der Anzeigen stieg 2019 weiter an - besonders die Cyberkriminalität beschäftigt die Ermittler. 

Die Statistik listet für das abgelaufene Jahr 33.007 Anzeigen, gegenüber 2018 bedeutet dies einen Zuwachs um 3,4 Prozent (2018: 31.927 Anzeigen). Die Aufklärungsquote ist 2019 geringfügig auf 54,8 Prozent gestiegen. 21.422 tatverdächtige Personen wurden 2019 ausfindig gemacht und angezeigt, so viele wie noch nie zuvor.

Cyberkriminalität steigt weiter rasant

Die Internetkriminalität ist auch 2019 gestiegen: Wurden 2010 lediglich 23 Delikte registriert, wurden 2019 bereits 280 Straftaten, die unter Cybercrime im engeren Sinne fallen, zur Anzeige gebracht. Im Vergleich zum Vorjahr bedeutet das eine Zunahme von 39,3 Prozent (2018: 201 Delikte). Innerhalb der letzten zehn Jahre ist das ein Plus von 1.117,4 Prozent. 

5.274 Gewaltdelikte in Salzburg

Auch Gewaltdelikte forderten die Ermittler:  5.274 Gewaltdelikte wurden 2019 angezeigt, ein Plus von 7,2 Prozent (2018: 4.992). Im Zehnjahresvergleich ist eine Zunahme von 36,5 Prozent zu erkennen (2010: 3.864). Bei 55,9 Prozent der begangenen Taten gab es eine Beziehung zwischen Täter und Opfer (3.387 Täter-Opfer-Beziehungen). 2019 war, wie die Jahre zuvor, das Haupttatmittel die Stichwaffe. Sie kam bei 178 Delikten zum Einsatz. 2019 wurden fünf vollendete Morddelikte erfasst, zwei Frauen und drei Männer getötet. 67 Anzeigen wegen Vergewaltigung wurden 2019 erstattet. Eine Steigerung wurde auch im Bereich der Raubkriminalität dokumentiert (2018: 111, 2019: 118).

Einbrüche und Diebstähle gingen zurück

Drastisch zurück gingen hingegen im vergangenen Jahr die Einbrüche und Diebstähle: 2019 wurden der Polizei in Salzburg 401 Anzeigen wegen Einbruchs in einen Wohnraum (Wohnhaus oder Wohnung) gemeldet (2018: 654). Das entspricht einer Abnahme von 38,7 Prozent im Vergleich zum Vorjahr und stellt den Tiefststand der letzten zehn Jahre dar. Der Diebstahl von Kfz ist 2019 mit 109 angezeigten Delikten erneut gesunken (2018: 135). Ebenfalls gesunken ist 2019 die Anzahl der Taschen- und Trickdiebstähle: Es wurden 958 Anzeigen gestellt. 2010 waren es 1.404 Delikte, was einen Rückgang von 31,7 Prozent bedeutet.

Das Rauschgift kommt aus Europa und dem Internet

Suchtmittelhändler aus Salzburg beziehen laut Polizei die illegalen Suchtmittel über die Balkanroute, die Niederlanden, Italien, Deutschland und Tschechien. Der Kampf gegen die Suchtmittelkriminalität wird zudem durch den illegalen Handel im Internet und dem dadurch verbundenen Postversand erschwert. 2019 wurden 2.765 Delikte nach dem Suchtmittelgesetz zur Anzeige gebracht, ein Plus von 15,4 Prozent (2018: 2.397).

Polizistentrick funktioniert immer noch

Die Wirtschaftskriminalität ist 2019 von 3.377 Anzeigen auf 4.503 Delikte gestiegen, eine Steigerung von 33,3 Prozent. Der Großteil der Fälle entfiel auf Betrugsdelikte (2019: 2.883). Im Bereich des Sozialleistungsbetrugs wurden 113 Anzeigen gestellt. Der Trickbetrug hat im Vergleich zu 2018 um 100,7 Prozent zugenommen, was auf das vermehrte Auftreten des Polizistentricks zurückzuführen ist (2019: 281 Delikte). Die echten Wirtschaftsdelikte sind von 138 auf 128 angezeigten Straftaten 2019 leicht gesunken. 

 Salzburg-Krone
Salzburg-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 29. Mai 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.