05.05.2020 07:25 |

Für den guten Zweck

Weltmeister mit viel Fantasie gleich rausgebaggert

Not macht erfinerisch, heißt es. Da machen die heimischen Beachvolleyball-Asse in der Coronakrise keine Ausnahme. Also ließ man sich aus kartativen Gründen etwas Besonderes einfallen, entwickelte ein fiktives Online-Turnier, genannt „Fantasy Beach Open“. In dem trumpfte ein Österreicher zum Start umgehend auf.

Die von Volley Tours initiierte Idee ist simpel: Ein Weltklassefeld wird gegeneinander gelost, die Partien werden seit 30. April bis einschließlich 10. Mai täglich in den sozialen Medien ausgetragen. Wie? Ein Match dauert 24 Stunden, wer mehr Stimmen bekommt, steigt auf - ein Popularitätswettbewerb also. Der Clou: Das siegreiche Team bekommt am Ende des Turniers 1000 Euro für gute Zwecke gewidmet, kann es selbst entsprechend weitergeben.

Die ideale Gelegenheit für Beach-Ass Flo Schnetzer, der mit „Always Believe“ selbst ein Projekt in die Welt gesetzt hat, das krebserkrankte Kinder und Jugendliche unterstützt. Und der Unteracher sorgte mit Partner Lorenz Petutschnig in Runde eins für eine große Überraschung. Mit 1732 zu 1574 Stimmen setzte sich das heimische Duo gegen die amtierenden Weltmeister Stoyanovskiy/Krasilnikov aus Russland durch. Somit stehen die beiden im Viertelfinale des hochkarätig besetzen Turniers.

Im Viertelfinale treffen die rot-weiß-roten Herren nun auf das schwedische Duo Appelgren/Herrmann. 

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 04. Juni 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.