Marktplätze als Tatort

Freche Diebe: Hofläden verlocken zu „Wurst-Coups“

Niederösterreich
03.05.2020 18:00
Frischer Spargel, Bauernbrot, Schafkäse, aber auch Austernpilze und Wildfleisch – das alles und mehr bieten Landwirte in Prinzersdorf in ihrem speziellen Selbstbedienungs-Marktplatz an! Doch die wertvollen Lebensmittel locken auch Diebe und Einbrecher an.

Von fünf Uhr morgens bis Mitternacht können die klimafreundlichen Spezialitäten von mehr als 20 Bauern gegen Geldeinwurf erworben werden. Damit halten die Betreiber Peter und Monika Kreimel auch in schwierigen Corona-Zeiten an der Hauptstraße die Nahversorgung aufrecht. Doch immer wieder lockt dieses auf Ehrlichkeit basierende Modell Diebe und sogar Kasseneinbrecher an. „Wir hatten schon mehrere Fälle, bei denen sich die meist amtsbekannten Täter einfach geholt haben, was ihnen schmeckt. Meist handelt es sich um junge Männer aus den Bezirken St. Pölten und Melk, die ein entsprechendes Strafregister haben“, schildert Schweinebauer Kreimel. Er musste bereits acht Anzeigen erstatten.

(Bild: APA/HELMUT FOHRINGER (Symbolbild))

Mithilfe der jetzt installierten effizienten Videoüberwachung konnte ein frecher Seriendieb ausgeforscht werden. Dieser hatte auch im nahen Hafnerbach bei einem Bauernladen einen „Wurst-Coup“ gelandet.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Niederösterreich



Kostenlose Spiele