03.05.2020 14:00 |

8000 Anträge

Kurzarbeit kostet 600 Millionen Euro

Mehr als 8000 Anträge auf Kurzarbeit sind bisher beim Salzburger Arbeitsmarktservice eingelangt. 82.000 Arbeitsplätze im Bundesland sollen so gesichert werden. Durch den großen Andrang warten aber noch viele Firmen noch auf die Genehmigung. Das AMS rechnet mit Gesamtkosten von 600 Millionen Euro.

„Fast jeder Antrag muss zwei bis dreimal bearbeitet werden bis die Unterlagen vollständig sind“, sagt Salzburgs AMS-Chefin Jacqueline Beyer zu dem Stapel an Formularen. „Es gibt keinen Rückstau, es kommen permanent viele hinzu“, so Beyer. Am Ende rechnet sie mit 8500 Anträgen. Von der Erfassung bis zur Genehmigung müssen dabei drei Stufen durchlaufen werden. 5800 Ansuchen haben laut AMS bisher alle Schritte durchgemacht. Fest steht: Die Kosten sind hoch. Derzeit geht das AMS von 600 Millionen Euro aus. 1,5 Millionen Euro davon wurden bisher an heimische Firmen ausbezahlt.

Die nächste Welle an Anträgen wartet schon auf die mehr als 300 Mitarbeiter: Die Ansuchen auf Verlängerung.

Felix Roittner
Felix Roittner
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 01. Juni 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.