02.05.2020 19:41 |

Aktuelle Entwicklungen

Corona: Keine neuen Todesfälle in der Steiermark

 ++ Heute, Samstag, ist es soweit: Der steirische Handel rüstet sich für den großen Ansturm. ++ Alpenverein und Naturfreunde haben neue Verhaltensregeln für den Berg erarbeitet. ++ Grazer Notärzte retten auch Tierleben. ++ Kurzparkzonen werden wieder kontrolliert. ++ Steirische Bezirkshauptmannschaften sperren wieder auf. ++ Grund zur Hoffnung: Keine neuen Todesfälle am Samstag ++

19.20 Uhr: Keine neuen Todesfälle. Innerhalb der vergangenen 24 Stunden wurden in der Steiermark keinen neuen Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus gemeldet. Nach dem vergangenen Sonntag, 26. April, ist der heutige Tag der zweite innerhalb einer Woche, wo keine zusätzlichen Verstorbenen zu verzeichnen waren. Die Zahl der insgesamt im Zusammenhang mit Covid-19 Verstorbenen bleibt damit gleich: Mit Stand Samstag, 18 Uhr, sind in der Steiermark insgesamt 133 Corona-Infizierte gestorben. Die regionale Verteilung der bisherigen Todesfälle auf die steirischen Bezirke:

  • Landeshauptstadt Graz: 35 Todesfälle
  • Bezirk Graz-Umgebung: 35 Todesfälle
  • Bezirk Hartberg-Fürstenfeld: 33 Todesfälle
  • Bezirk Weiz: neun Todesfälle
  • Bezirk Leibnitz: fünf Todesfälle
  • Bezirk Bruck-Mürzzuschlag: vier Todesfälle
  • Bezirk Voitsberg: vier Todesfälle
  • Bezirk Leoben: drei Todesfälle
  • Bezirk Deutschlandsberg: zwei Todesfälle
  • Bezirk Liezen: ein Todesfall
  • Bezirk Murtal: ein Todesfall
  • Bezirk Südoststeiermark: ein Todesfall


15.50 Uhr: Greith-Haus öffnet am 16. Mai

Zögerlich beginnt nach dem Corona-Lockdown auch das kulturelle Leben in der Steiermark wieder. Nun hat auch das Greith-Haus in St. Ulrich im Greith bekanntgegeben, wann der Betrieb wieder aufgenommen wird: „Ab Montag, den 18. Mai, wird unser Haus wieder für Besucherinnen und Besucher geöffnet sein. Wir zeigen zunächst die jüngste Fotoausstellung des Autors Gerhard Roth, bevor wir uns ab Juli in der großen Sommerausstellung dem Werk von Adel Dauood widmen“, erklären die Verantwortlichen in einer Aussendung.

15.10 Uhr: Auch Fitnessstudios kämpfen um Wiederöffnung 
Einen verzweifelten Appell hat ein Fitnessclub-Besitzer im niederösterreichischen Amstetten an die Bundesregierung adressiert. „Bundeskanzler Kurz hat gesagt, er kämpft um jeden Betrieb. Aber während er kämpft, gehe ich pleite. Ich habe keine Zeit mehr“, meint Gründer Christoph Haider in einem Video-Statement, das er im Web veröffentlicht hat. Er will nun trotz Verbot am Montag wieder öffnen - auch der Betreiber eines Fitnessclubs in Bad Waltersdorf will sich dem anschließen.

15.00 Uhr: Steirer stürmten Geschäfte und Einkaufszentren
Schlangen vor den Geschäften, volle Parkplätze bei den Einkaufszentren - die Steirerinnen und Steirer haben heute das Ende des Lockdowns im Handel genutzt. Nach sieben Wochen hatten heute erstmals auch größere Geschäfte wieder offen und das Interesse war riesig.

12.18 Uhr: Bezirkshauptmannschaften bereiten sich auf Öffnung vor.
Die Steirische Landesverwaltung nimmt ab 15. Mai unter Berücksichtigung gewisser Sicherheitsmaßnahmen wieder schrittweise den Parteienverkehr in Landesämtern und Bezirkshauptmannschaften auf. Telefonische Terminvereinbarungen sind schon ab Montag, 4. Mai, möglich.

12.05 Uhr: Parkticket nicht vergessen.
Ab Montag, 4. Mai, ist laut ÖAMTC die ausgesetzte Überwachung der Kurzparkzonen in Graz oder etwa Leoben wieder in Kraft gesetzt. Somit muss auf die korrekte Entrichtung der Gebühren geachtet werden. Transparenz, wo sich eine Kurzparkzone befindet, wie hoch die Gebühren sind und wie bezahlt werden kann, bietet die kostenlose ÖAMTC-App.

11.18 Uhr: Ärzte als Tierfreunde.
Ein aus dem Nest gefallener Star hatte in der Nacht auf Samstag in Graz-Wetzelsdorf Glück: Ein Wagen des (Corona-)Ärztenotdienstes kam zufällig bei dem Babyvogel, der mitten auf der Straße saß, vorbei und nahm das noch nicht flugfähige Tier mit in die Notfallambulanz. Nach unzähligen Telefonaten fand die diensthabende Ärztin Katharina Fuiss-Sölkner letztendlich eine passende Einrichtung in der Südsteiermark, die sich bis zu seinem Auswildern um das Tier kümmern kann.

8.30 Uhr: Neue Benimmregeln am Berg.
Abstand halten, Gruppengröße von zehn Leuten nicht überschreiten und niemandem die Trinkflasche anbieten. So sehen die neuen Leitlinien aus.

6.35 Uhr: Es darf wieder geshoppt werden.
Alle größeren Geschäfte wie etwa Kastner & Öhler in der Grazer Innenstadt sowie auch sämtliche steirische Einkaufszentren dürfen mit heutigem Datum nun auch wieder ihre Rollläden hochfahren. Die Freude bei den Wirtschaftstreibenden ist groß. Für die Kunden gilt: Abstand halten und Maske nicht vergessen!

6.30 Uhr: Drei weitere Todesfälle.
Die Zahl der Verstorbenen in Zusammenhang mit Covid-19 stieg laut Landessanitätsdirektion Steiermark zuletzt auf 133 an (Stand Freitag, 21 Uhr). Die meisten Todesfälle werden nach wie vor in den Bezirken Graz und Hartberg-Fürstenfeld registriert.

Barbara Winkler
Barbara Winkler
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 27. Oktober 2020
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
9° / 13°
Regen
7° / 12°
Regen
10° / 14°
Regen
9° / 10°
leichter Regen
3° / 8°
starker Regen