Pensionisten:

Sorge vor „wegsperren“

Burgenland
28.04.2020 16:30

Das geplante Epidemiegesetz-Reform des Bundes schlägt im Burgenland hohe Wellen. Warnung vor Isolation von älteren Menschen.

Die von der Bundesregierung vorgesehene Neuregelung des Epidemiegesetzes sorgt für viel Kritik. Besonders der Paragraf 15 des Entwurfs lässt bei den Seniorenverbänden die Alarmglocken schrillen. Konkret ist dort vorgesehen, Veranstaltungen, bei denen größere Menschenmengen zusammenkommen zu untersagen oder „deren Abhaltung auf bestimmte Personengruppen einzuschränken“. Der Pensionistenverband Burgenland befürchtet nun, dass ältere Menschen durch diese Maßnahme „weggesperrt“ werden könnten, sprich nicht mehr am öffentlichen Leben teilhaben dürfen.

Menschen aufgrund ihres Alters auszuschließen sei unvorstellbar, meint Landespräsident Helmut Bieler. „Ältere Menschen sind extrem diszipliniert und verantwortungsbewusst und haben sich vorbildlich an alle Sicherheitsmaßnahmen gehalten und tun dies auch weiterhin“, sagt Bieler. Zudem sei die Gefahr sich anzustecken, bei allen Altersgruppen gegeben.

Kronen Zeitung

 Niederösterreich-Krone
Niederösterreich-Krone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Burgenland Wetter
18° / 26°
wolkenlos
17° / 27°
wolkig
17° / 25°
wolkenlos
17° / 26°
wolkenlos
18° / 26°
wolkenlos



Kostenlose Spiele