26.04.2020 06:33 |

Nach Verwirrung:

Festspielpräsidentin: „Es gibt keine fixe Zusage“

Landeshauptmann Wilfried Haslauer hat am Freitag für heuer Festspiele in „irgendeiner Form“ sicher zugesagt. Dem widerspricht Festspielpräsidentin Helga Rabl-Stadler.

Am Standpunkt der Festspiele hat sich auch nach der Pressekonferenz von Haslauer nichts geändert: Ihnen sagen derzeit weder Zu- noch Absagen zu. „Es gibt keine fixe Zusage“, sagt Festspielpräsidentin Rabl-Stadler. Die Gesundheit stehe an erster Stelle. Wenn die es ermögliche, wäre auch der Landeshauptmann froh, wenn die Festspiele heuer ein „künstlerisches Signal“ senden könnten, so Rabl-Stadler weiter. „Wie dieses Signal ausschaut, müssen wir selbst bestimmen.“

Das Direktorium warte erst die weiteren Entwicklungen ab. „Nach der sehr verunglückten Pressekonferenz von Vizekanzler Werner Kogler und Kulturstaatssekretärin Ulrike Lunacek sind alle Fragen offen geblieben. Es muss jetzt geklärt werden, wie unter der Einhaltung der Sicherheitsauflagen künstlerisch Sinnvolles und ökonomisch Vertretbares veranstaltet werden kann.“

Entscheidende Termine nahen für die Präsidentin mit 30. April und 15. Mai. Da wird die Regierung Neues bekanntgeben. „Spätestens bis 30. Mai entscheiden wir dann, wie und ob die Sommerfestspiele stattfinden können. Dass sie unter den derzeitigen Bedingungen anders aussehen werden als ursprünglich geplant, ist klar.“

Das Büro Haslauers - die „Krone“ berichtete - ruderte derweil zurück: keine Zusage, aber wenn irgendwie möglich, sollten heuer Festspiele stattfinden.

Von
Christoph Laible
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 06. Dezember 2021
Wetter Symbol