22.04.2020 10:02 |

Strafen drohen

Rekruten führten illegal Corona-Kontrollen durch

Rekruten des Bundesheeres sollen am Montag auf der Kagraner Brücke in Wien-Donaustadt illegale Corona-Kontrollen durchgeführt haben. Sie flogen auf, nachdem sie auch einen Offizier, der in Zivil eine Laufrunde drehte, anhielten.

Der Sprecher des Verteidigungsministeriums, Michael Bauer, bestätigte am Mittwoch den Vorfall. Es werden derzeit Erhebungen in der Causa durchgeführt. Sollte sich der Verdacht erhärten, droht den Grundwehrdienern eine Strafanzeige bei der Staatsanwaltschaft.

Offizier wurde misstrauisch
Zumindest sechs Burschen sollen die illegalen Kontrollen durchgeführt haben, wobei sie auch falsche Dienstgrade angaben. Ob sich noch mehr Rekruten beteiligt haben, wird derzeit untersucht. Der Offizier wurde offenbar misstrauisch, nachdem er angehalten wurde. Er nahm die Daten der vermeintlichen Kontrolleure auf, wodurch die Aktion aufflog.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 13. Mai 2021
Wetter Symbol
Wien Wetter