16.04.2020 16:49 |

Musik in der Krise

Feuerwehr-Trompeter hält in Quito die Moral hoch

Hierzulande schallt am Abend vielerorts Rainhard Fendrichs heimliche Bundeshymne „I am from Austria“ von den Balkonen. In Quito, der Hauptstadt von Ecuador, fordern Trompetenklänge zum Durchhalten in der Corona-Krise auf. Die hiesige Feuerwehr hat sich etwas Besonderes einfallen lassen: Ein Floriani-Musikus wird in einem Einsatzwagen mit Blaulicht in eine Wohnsiedlung chauffiert, wo er auf einer 20 Meter hohen Drehleiter furchtlos sein Können zum Besten gibt. Signaltöne einmal anders - den Anwohnern gefällt's! Für die Darbietung in wahrhaft luftiger Höhe - Quito selbst liegt auf 2850 Meter Höhe - gibt's dankbaren Applaus. Im Anschluss wird noch ein wenig geplaudert.

In Zeiten des Coronavirus sind es eben kleine Gesten, welche Menschen erfreuen und die Moral hochhalten. Feuerwehrmann Luis Quimbita benötigt dazu gar nur ein Blechblasinstrument: Unter dem Jubel der Anwohner spielt er auf seiner Trompete eine eingängige Melodie.

„Wir suchen nach einem Weg, den Menschen das Gefühl zu geben, dass sie nicht allein sind, dass Feuerwehrmänner ihre Freunde sind und dass wir sie durch Musik erreichen können“, erklärt Quimbita seine Aktion.

Auch die Polizei tanzt
Auf der spanischen Urlaubsinsel Mallorca hatte die Polizei schon Ende März für jede Menge gute Laune gesorgt. In einer Wohnstraße wurde gemeinsam mit den begeisterten Anrainern gesungen, geklatscht und musiziert. Zum Besten gegeben wurde das spanische Kinderlied „En Joan Petit“.

Video: Polizei tanzt und singt gegen Virus an:

Klavierspieler wird zum Internet-Hit
Aber auch viele Privatpersonen musizieren für ihre Nachbarn. Anders als in Wien sorgen diese Balkonkonzerte durchaus für Begeisterung. So etwa in Barcelona: Mit herrlichem Blick auf die weltberühmte Sagrada Familia sorgt Alberto Gestoso, der sich von einem Nachbarn manchmal am Saxophon begleiten lässt, für viele strahlende Gesichter.

Mara Tremschnig
Mara Tremschnig
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 02. Juni 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.