15.04.2020 08:30 |

Mega-Projekt

Trotz Krise wird für die Mini-U-Bahn gebohrt

Trotz oder gerade wegen der Corona-Krise hält Salzburgs VP-Verkehrslandesrat Stefan Schnöll am Mega-Projekt für die Verlängerung der Lokalbahn quer durch die Stadt Salzburg fest. Bereits im Mai sollen erste Sondierungsbohrungen zwischen Lokalbahnhof und Mirabell starten.

Hinter den Kulissen laufen die Vorbereitungen für geplante Infrastrukturprojekte weiter, versichert Verkehrslandesrat Stefan Schnöll (ÖVP). Der zweigleisige Ausbau der Lokalbahn soll noch in diesem Jahr starten, die Vorbereitungen für die Verlängerung liegen im Zeitplan. „Ich bin zuversichtlich, dass ab 2023 gebaut wird“, so Schnöll.

Eine wichtige Maßnahme startet mit den Erkundungsbohrungen zwischen dem Lokalbahnhof und dem Schloss Mirabell noch im Mai. Dabei wird die Beschaffenheit des Bodens bestimmt und so die weiteren Schritte bezüglich der Trassenführungen eingeleitet. „Da müssen im Vorfeld viele Pläne studiert werden“, erklärt Schnöll. Dieser erste Abschnitt dürfte aber noch der einfachste von der Strecke quer durch das Zentrum in Richtung Alpenstraße werden. Denn durch den unterirdischen Lokalbahnhof und den Neubau von Kongresshaus und Paracelsusbad inklusive Tiefgarage, kennen die Experten den Untergrund in dem Gebiet bereits ganz gut. Im ersten Schritt wird die Lokalbahn ja bis zum Schloss Mirabell verlängert. Läuft alles nach Plan, könnten die ersten Züge bereits 2025 an der neuen Station einfahren.

Von
Felix Roittner
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 04. Dezember 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)