12.04.2020 12:30 |

Lebenshilfe fordert:

„Menschen mit Behinderung miteinbeziehen“

Die Ausbreitung des Coronavirus konnte bisher erfolgreich verlangsamt werden, die Lebenshilfe Tirol fordert nun die Weichen für die kommende Zeit umsichtig zu stellen. Erfahrungen zeigen, dass Menschen mit Behinderung häufig übersehen werden. Doch gerade hier braucht es besonders viel Schutz.

„Beteiligung, Partizipation und Sicherstellen der Versorgung sind Grundprinzipien, die in Krisen für Menschen mit Behinderungen und ihre Vertretungsorganisationen gelten müssen. Das wird in der UN-BRK Artikel 11 sehr deutlich gesagt“, betont Georg Willeit, der Geschäftsführer der Lebenshilfe Tirol am Ostersonntag. 

Er fordert, Menschen mit Behinderungen bzw. entsprechende Organisationen in Krisenstäben und Expertenrunden einzubinden. „Wie Menschen mit schweren intellektuellen Beeinträchtigungen im Krankenhaus versorgt werden können, muss zum Beispiel unbedingt mit Betroffenen bzw. mit Organisationen, die über diese Expertise verfügen, abgestimmt werden“, erklärt er.

Schutzausrüstung für Einrichtungen gefordert
Darüber hinaus brauch es ein klares Bekenntnis Einrichtungen der Behindertenhilfe mit Schutzausrüstung auszustatten und prioritär zu behandeln - vergleichbar mit Alters- und Pflegeheimen. Schon einmal hatte Willeit Alarm geschlagen, dass es an allen Ecken und Enden an Schutzausrüstung fehle. 

„Die Erfahrung aus bisherigen humanitären Krisen zeigt, dass Menschen mit Behindeurng übersehen werden. Diesen Fehler müssen wir vermeiden“, betont Georg Willeit.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 31. Mai 2020
Wetter Symbol
Tirol Wetter
7° / 19°
bedeckt
4° / 19°
bedeckt
5° / 15°
bedeckt
6° / 21°
bedeckt
4° / 19°
bedeckt

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.