11.04.2020 16:15 |

Für die „Zauberflöte“

Bühnen-Konstruktion liegt für den Aufbau bereit

Auch die technischen Mitarbeiter der Festspiele sitzen auf heißen Kohlen. Die Stahlkonstruktionen für „Die Zauberflöte“ warten in der Felsenreitschule auf ihren Aufbau. Falls die Festspiele ausfallen, bringen die Mitarbeiter die Teile in ein Lager in Weitwörth. Oberstes Credo: Unnütze Kosten sollen vermieden werden.

„Die Felsenreitschule ist nur ein Zwischenlager. Die Teile kommen ins Haus für Mozart und werden dort montiert“, sagt Andreas Zechner, technischer Leiter der Salzburger Festspiele. Falls die Sommerfestspiele stattfinden. „Wir warten mit dem Aufbau. Der hängt von der Entscheidung ab, ob im Sommer gespielt wird. Am 29. Juni wäre die erste Probe für die Zauberflöte. Da müsste alles stehen.“

Salzburger Festspiele: Unnötige Ausgaben vermeiden

Fallen die Spiele aus, kommen die Stahlkonstruktionen in ein Lager nach Weitwörth. Den Transport übernehmen die Festspiele selbst. „Das Lager haben wir nicht extra für die Teile angemietet. Und: Alles, was wir haben und aufbauen, wird irgendwann auf einer Bühne zu sehen sein. Wir vermeiden unnötige Ausgaben.“ Die Halle in Weitwörth ist 1800 Quadratmeter groß und kostet rund 7200 Euro im Monat.

Die Salzburger von Stahlbau Ziegler stellten die 140.000 Euro teure Bühne her. Sie bekommen ihr Geld - anders als Künstler der abgesagten Pfingst- und Osterfestspiele. Die Verantwortlichen sind von den Verträgen zurückgetreten. Das wäre auch bei einer Absage der Sommerfestspiele durch die Regierung möglich. SPÖ-Kultursprecher Thomas Drozda forderte deshalb am Freitag geförderte Einrichtungen auf, die Verträge einzuhalten.

Christoph Laible
Christoph Laible
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 06. Juni 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.