10.04.2020 07:21 |

Von Gastro bis Kultur

Virus-Krise trifft Salzburger Wirtschaft sehr hart

Diese Zahl lässt aufhorchen: 33,2 Prozent der Salzburger arbeiten in Branchen, die von der Corona-Krise schwer betroffen sind, meldet das Wirtschaftsforschungsinstitut (Wifo)! Damit liegt unser Bundesland auf Platz zwei im Corona-Ranking: „Gemeinsam mit Tirol ist Salzburg derzeit am stärksten von der Krise betroffen“, berichtet Wifo-Ökonomin Julia Bachtrögler der „Krone“.

Damit war eigentlich schon fast zu rechnen in Zeiten der Corona-Krise: Mit 109.000 Selbstständigen und Arbeitnehmern in stark betroffenen Branchen ist Salzburg einsame Spitze.

Im negativen Sinne, wie eine aktuelle Analyse des Wifo zeigt: „Im Bundesland ist der Anteil der Erwerbstätigen, die in Beherbergung und Gastronomie, Kunst und Unterhaltung und Kultur tätig sind, mit 33,2 Prozent hoch“, sagt Ökonomin Julia Bachtrögler.

Nachsatz: „Dadurch gilt Salzburg im Moment gemeinsam mit Tirol als am betroffensten in ganz Österreich.“ Die Tiroler führen das Ranking mit 34,5 Prozent an. In Wien sind beispielsweise 29,2 Prozent in schwer vom Virus geschwächten Bereichen tätig, in Oberösterreich hingegen nur 23,8 Prozent.

Interessant: Obwohl sich die regionalen Wirtschaftsstrukturen unterscheiden, ist laut Analyse der Betroffenheitsgrad in den meisten Bundesländern ähnlich.

Tourismus zählt als wichtiger Faktor
Wie sich die Krise insgesamt auf die Salzburger Wirtschaft und auf die wichtige Tourismusbranche auswirkt, ist derzeit unklar. Tourismusexpertin Petra Nocker-Schwarzenbacher meint dazu: „Noch lässt sich das Ausmaß nicht abschätzen. Man muss erst sehen, unter welchen Vorzeichen wir im Mai wieder aufsperren können.“

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 03. Juni 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.