04.04.2020 20:41 |

Saalbach

Bürgermeister übt Kritik: Freie Fahrt in Sperrzone

Der Saalbacher Bürgermeister übte Kritik wegen Problemen bei der Umsetzung der Verkehrsbeschränkung. Die Behörden reagierten nun.

Seit Mittwoch steht Saalbach im Pinzgau unter Quarantäne. Doch die Umsetzung verlief nicht problemlos. Laut Ortschef Alois Hasenauer konnten private Baufirmen die Sperren bisher ungehindert passieren. „Ich verstehe nicht, wieso Firmen, die nichts mit der Grundversorgung zu tun haben, reingelassen werden, sich die Einheimischen aber an die Regeln halten müssen“, so Hasenauer. Im Ort habe Verwirrung über die Verordnung geherrscht.

„Unmöglich“, legt sich Spitalsreferent Christian Stöckl fest. Wer die Sperre passieren dürfe, sei genau definiert, so Stöckl. Auch die Exekutive verweist auf diese Regeln. „Nur Schlüsselpersonen dürfen ein- und ausfahren. Wer als solche gilt liegt im Ermessen der Gesundheitsbehörde“, so Polizei-Sprecher Hans Wolfgruber. Das entscheidende Kriterium für Beamte vor Ort ist laut Wolfgruber immer der Besitz einer Zugangsberechtigung. „Die wird von den Beamten überprüft.“ Bauarbeiter mit den entsprechenden Dokumenten dürften also passieren.

„Wenn noch dringende Sicherungsarbeiten nötig sind, dann dürfen die Arbeiten abgeschlossen werden, um Risiko für die Einheimischen zu vermeiden“, meint Christian Pucher aus dem Büro von Landeshauptmann Wilfried Haslauer.

Genau diese Tatsache dürfte für Verwirrung gesorgt haben, so Pucher. „Neue Baustellen gibt es natürlich nicht.“ Es habe bereits ein klärendes Gespräch stattgefunden. Seither sei nun Ruhe im Ort eingekehrt, bestätigt Hasenauer.

Nikolaus Pichler
Nikolaus Pichler
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 31. Mai 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.