05.04.2020 16:30 |

Gerhard Struber

„Da wurden die Leute völlig alleine gelassen“

Barnsley-Trainer Gerhard Struber spricht im „Krone“-Interview über Versäumnisse während der Coronakrise in seiner Wahlheimat England und den Druck der Verbände punkto Saisonfortsetzung.

Herr Struber, sind Sie froh, derzeit in Österreich zu sein?

Schon, denn bei uns ist alles klarer und strukturierter. In England wurden Leute völlig alleine gelassen, tat jeder, was er selbst für richtig hielt. Ich bin ja laufend im Austausch mit meinem Stab dort. Mittlerweile hat es sich eingeschliffen, hat (Premierminister, Anm.) Boris Johnson Hilfe angenommen. Dennoch halten sich die Leute nicht an die Vorgaben, wie das hier passiert.

Haben die Menschen in England Angst?

Ich glaube, dass sie sich sehr lange nicht mit dem Virus beschäftigt haben. Sie wissen jetzt aber, wie schwach das Gesundheitssystem ist, wie wenige Betten auf Intensivstationen zur Verfügung stehen. Man hätte der Bevölkerung schonungslos aufzeigen müssen, dass es zu Leid und auch Tod kommen kann.

Der Fußball steht auch auf der Insel still. Wie geht man damit um?

Der Druck vom Verband und von der Liga ist richtig groß, dass die Saison fertig gespielt wird. Dazu kommt jener der UEFA. Und die TV-Anbieter wittern jetzt die Chance, dass bei einer Fortsetzung weitere Abonnenten hinzukommen.

In Belgien wurde die Liga abgebrochen. Halten Sie das in England für möglich? Als Schlusslicht hätte das auch Auswirkungen auf Barnsley.

Am Ende entscheidet die Regierung. Solange die Gesundheit nicht gefährdet wird, will ich das sportlich regeln. Gibt es wider Erwarten einen Abbruch, muss die Liga annulliert werden, haben die Ergebnisse für mich keinen Wert.

Wie laufen die Planungen innerhalb Ihres Klubs?

Ich habe den Jungs nächste Woche freigegeben, alle sollen durchatmen. Läuft alles gut, starten wir Anfang Mai mit Teamtraining.

Christoph Nister
Christoph Nister
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 04. Juni 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.