Sah sich Finale an

Hinteregger: „Geister-Titel sind weniger wert“

ÖFB-Teamspieler und Eintracht-Frankfurt-Fanliebling Martin Hinteregger meint: Titelgewinn ohne Fans ist viel weniger wert. Aber er weiß, wie wichtig finanziell selbst die Geisterspiele für die deutsche Bundesliga wären.

Der Verteidiger saß zu Hause und schaute sich letztens das DFB-Pokal-Finale von 2018 an. Eintracht Frankfurt gewann damals 3:1 gegen die Bayern. Es war das letzte Spiel von Niko Kovac als SGE-Trainer. Die Stimmung war laut Hinteregger „der Hammer“. Deswegen meinte er der „Bild“ gegenüber: „Es wäre sicher ein Riesenerfolg und auch ohne Fans super, einen Titel zu holen. Trotzdem wäre es niemals das gleiche Erlebnis. Er wäre irgendwie weniger wert. Man redet doch so viel über Emotionen, nicht über einen einzelnen gespielten Pass. Es würde sich ganz anders anfühlen.“

Gut, von einem Titelgewinn ist Hintereggers Eintracht heuer meilenweit entfernt. Selbst in der Europa League setzte es zuletzt eine 0:3-Heimniederlage gegen Basel.

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 02. Juni 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.