Hilfe in Corona-Krise:

„Was tun? Ich durfte nicht zur Beerdigung gehen“

Für viele Menschen sind die Maßnahmen der Regierung zur Eindämmung von Covid-19 eine massive Belastung. Vereinsamung, Existenzängste, Langeweile, Probleme in der Familie. Stressbewältigungstrainerin Sabrina Fleisch gibt auf City4U nun regelmäßig Tipps, wie man die Zeit gut übersteht. 

Stressbewältigungstrainerin Sabrina Fleisch hat auf City4U bereits erzählt, mit welchen Probleme viele Menschen derzeit zu kämpfen haben. Als Hilfestellung bietet sie ihre Dienste nun per Telefon und Mail an.

Um noch mehr Menschen zu erreichen, wird Sabrina Fleisch nun auf City4U regelmäßig Tipps zur Stress- und Angstbewältigung in dieser für viele Österreicher sehr schwierigen Zeit geben. Zuletzt gab sie Tipps bei Langeweile und der Sorge um Angehörigen, wie man mit der kompletten Umstellung des Lebens und der Veränderung des Parnters umgeht. Bereits behandelte Themen betreffen auch die Situation der Arbeits- und Perspektivlosigkeit und die Überforderung als Elternteil.

Ich darf nicht zur Beerdigung

Ein alter Freund von mir verstarb kürzlich. Die Beerdigung fand heute statt. Ich bin nicht hingegangen, obwohl ich sehr gerne hingehen wollte, um ihm die letzte Ehre zu erweisen. Leider durften nur 80 Personen teilnehmen und er hatte eine große Familie. Da ich nicht zum engsten Kreis der Familie zählte, bin ich nicht hingegangen. Ich fühle mich schlecht, da ich nicht dabei gewesen bin und mich nicht verabschieden konnte.

Stressbewältigungstrainerin Sabrina Fleisch:

Ich finde es sehr zuvorkommend und mitfühlend von dir, auf deinen Platz zu verzichten. Eine Beerdigung ist nur eine Zeremonie für den Abschied, jedoch kannst du dich auch so von deinem Freund würdig verabschieden. Schreibe ihm doch einen Brief, was du ihm mitteilen möchtest, wünscht und teile ihm mit, warum du nicht teilgenommen hast. Ich bin mir sicher, er hätte Verständnis dafür. Mit Sicherheit möchte er nicht, dass du dich schlecht fühlst. Du kannst deinen Abschied auch alleine mit ihm am Grab nachholen, was noch persönlicher wäre, um deine eigene Trauerfeier zu haben.

Hochzeit abgesagt

Ich bin sehr traurig. Ich könnte den ganzen Tag durchheulen. Am Wochenende war meine Hochzeit geplant. Leider mussten wir diese absagen. Es hat nicht nur extrem viel gekostet, es hat mir auch meinen lang ersehnten Moment gestohlen.

Stressbewältigungstrainerin Sabrina Fleisch:

Das ist natürlich keine wünschenswerte Konsequenz der Einschränkungen des Virus betreffend. Deine Gefühle sind absolut berechtigt und zeigen, wie sehr du deinen Mann liebst und dies mit deinen Freunden teilen möchtest. Traurigkeit ist ein genauso wichtiges Gefühl wie Freude und gehört zum Leben dazu. Ohne ihr würden wir schöne Momente nicht schätzen können. Nutze die Zeit doch, um eine noch tollere Hochzeitsfeier zu planen. Vielleicht warst du mit ein paar Sachen nicht zufrieden und kannst an diesen noch feilen. Nimm diese Vorfreude mit für eine noch gelungenere Trauungszeremonie. Die Hochzeit wurde nicht abgesagt, nur verschoben und das ist auch gut so, weil du damit hilfst Menschenleben zu retten. Das ist eine wundervolle Geste, die du mit dieser Absage vollbracht hast.

April 2020

Was meint ihr dazu? Postet uns in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

Viktoria Graf
Viktoria Graf
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mehr
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.