Hilfe in Corona-Krise:

„Was tun? Ich stehe vor dem finanziellen Ruin!“

Für viele Menschen sind die Maßnahmen der Regierung zur Eindämmung von Covid-19 eine massive Belastung. Vereinsamung, Existenzängste, Langeweile, Probleme in der Familie. Stressbewältigungstrainerin Sabrina Fleisch gibt auf City4U nun regelmäßig Tipps, wie man die Zeit gut übersteht.

Stressbewältigungstrainerin Sabrina Fleisch hat auf City4U bereits erzählt, mit welchen Probleme viele Menschen derzeit zu kämpfen haben. Als Hilfestellung bietet sie ihre Dienste nun per Telefon und Mail an.

Um noch mehr Menschen zu erreichen, wird Sabrina Fleisch nun auf City4U regelmäßig Tipps zur Stress- und Angstbewältigung in dieser für viele Österreicher sehr schwierigen Zeit geben. Zuletzt gab sie Tipps bei Langeweile und der Sorge um Angehörigen, wie man mit der kompletten Umstellung des Lebens und der Veränderung des Parnters umgeht. Auch mit der Situation von Menschen, die andere infiziert haben, hat sie sich bereits befasst.

Angst, keinen Job zu finden

Heute kam der Anruf, dass ich gekündigt werde. Es war ein Schock. Ich hätte niemals gedacht, dass es mich trifft. Da ich als Personalberater tätig war, dachte ich, dass dieser Job sicher sei. Jedoch meinte der Chef, dass dieses Jahr keine Firma neue Mitarbeiter einstellen wird. Ich und zwei weitere aus dem Büro wurden gekündigt. Auch zwei weitere Niederlassungen wurden geschlossen. Erst jetzt merke ich den Ernst der Lage. Die Anzahl der Jobsuchenden hat sich verdoppelt, jedoch stellt kaum eine Firma neue Mitarbeiter ein - alle bauen ab. Ich mache mir große Sorgen keinen Job zu finden.

Stressbewältigungstrainerin Sabrina Fleisch:

Jede Krise bringt auch Chancen mit sich. Wir entscheiden uns, ob wir uns auf das fokussieren, was schlecht läuft oder auf das, was trotzdem nach wie vor gut läuft. Du bist gesund, hast ein Dach über dem Kopf, saubere Kleidung und ausreichend zu essen. Überlege dir, welche Möglichkeiten sich nun für dich eröffnen. Wolltest du schon immer in eine andere Branche hineinschnuppern? Wissen, ob nicht eine andere Firma dir besser gefallen würde und dir auch eventuell mehr bezahlt? Lasse dich auf ein positives Träumen von deiner Zukunft ein! Versetze dich in verschiedene Szenarien, Tätigkeiten und Aufgabenfelder, die dir liegen würden! Male dir eine positive Zukunft aus, hiermit schöpfst du Kraft und Energie, um dich zu bewerben. Sobald du eine Zusage bekommen hast, wirst du dir denken: „Meine Sorgen waren unnötig“.

Kündigung - finanzieller Ruin

Ich wurde gekündigt. Ich habe es schon erwartet, jedoch ist es nun ernst. Ich habe mir eine neue Wohnung gemietet und mit meinem Erspartem alles eingerichtet. Ich weiß nicht, wie lange ich diese Situation am Existenzminimum aushalte. Ich zerbreche innerlich daran.

Stressbewältigungstrainerin Sabrina Fleisch:

Angst empfinden wir bei einer Bedrohung und ist natürlich und biologisch sinnvoll. Angst macht dich wachsam und spannt deine Muskeln an, um maximale Kraft für einen Kampf parat zu haben. Diese mobilisierte Energie wird dir dabei helfen, mit dieser Situation umzugehen. Dein Körper hilft dir dabei. Folgende Übung wird dir helfen: Teile deine Sorgen der letzten Monate ein: Sorgen, die unnötig waren, Sorgen, die unveränderbar waren, Sorgen, die nie eingetroffen sind und Sorgen, die wirklich wichtig waren. Verteile Prozentpunkte bei den verschiedenen Sorgen, sodass am Ende 100 Prozent herauskommen. Siehst du, dass die Mehrzahl deiner Sorgen unwichtig waren oder nie eingetroffen sind?

Mehr Tipps von Sabrina Fleisch gibt es nun auch in Buchform. Mit dem Arbeitsbuch „Ein Gespräch mit mir selbst“ hier lernt man, wie man mit Stress umgeht, Ängste bekämpft und erlernte Denk- und Verhaltensprogramme abändert.

April 2020

Was meint ihr dazu? Postet uns in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

Viktoria Graf
Viktoria Graf
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mehr
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.