29.03.2020 13:00 |

Planungs-Stress

„Die Zugbegleiter sollen am Abend zu Hause sein“

Nahezu täglich mussten zu Beginn der Corona-Krise auch die Fahrpläne der Züge geändert werden. In Salzburg waren Thomas Uminsky und seine Kollegin Angelika Oberascher daher im Dauereinsatz. Ein wichtiger Punkt bei der Ausdünnung der Takte war, dass die Zugbegleiter am Abend wieder zu Hause sind.

Thomas Uminsky von den ÖBB kümmert sich nicht nur um die Fahr- und Dienstpläne in Salzburg, sondern ist auch noch selbst als Zugbegleiter unterwegs. Zu Beginn der Covid-Krise musste er oft bis tief in die Nacht auf neue Situationen reagieren. „Sechs bis siebenmal mussten die Pläne geändert werden. Am schwierigsten war aber der erste Tag“, schildert Uminsky. Dieser war am 15. März, sein Zug wurde wegen eines Corona-Verdächtigen von der deutschen Polizei in Rosenheim gestoppt. Zwar durfte er als Zugbegleiter zurück nach Salzburg, musste sich aber in Quarantäne begeben und die Änderungen im Homeoffice erledigen.

Besonders wichtig bei der Planung ist für den Salzburger die Abstimmung der Dienstpläne. „Die Zugbegleiter müssen am Abend wieder zu Hause sein. Es gibt durch die geschlossenen Hotels auch keine Möglichkeiten auswärts zu übernachten“, so der ÖBB-Mitarbeiter. Bei der Ausdünnung der Fahrpläne werde in Zusammenarbeit mit dem Salzburger Verkehrsverbund stets auf die Bedürfnisse der Fahrgäste geachtet. In der Früh und am Abend soll es genug Verbindungen für die Pendler gegeben. Dazwischen wurden die Takte stark reduziert.

Felix Roittner
Felix Roittner
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 01. Juni 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.