28.03.2020 11:19 |

3. Todesfall im Bgld

Coronavirus: 69-Jähriger im Krankenhaus gestorben

Im Burgenland ist am Samstag der dritte Todesfall im Zusammenhang mit Covid-19 gemeldet worden. Ein 69 Jahre alter Mann aus dem Bezirk Oberwart starb im Krankenhaus Oberpullendorf. Er war seit dem 21. März intensivmedizinisch im Spital betreut worden, teilte der Koordinationsstab Coronavirus des Landes mit. 

Für die medizinische Versorgung von Corona-Erkrankten wurde im Spital Oberpullendorf ein isolierter Bereich eingerichtet. Auch die beiden bisher positiv auf das neuartige Virus getesteten Toten im Bundesland - ein 73-Jähriger sowie eine gleichaltrige Frau - starben in dem Spital.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 03. März 2021
Wetter Symbol