27.03.2020 14:37 |

Arbeitgeber, hersehen!

Berühmter Home-Office-Dad: Das Chaos geht weiter!

Vor drei Jahren sorgte der Politik-Professor Robert Kelly mit einem Live-Interview mit der britischen BBC aus seinem Home-Office für weltweites Amüsement. Während der Korea-Experte Fragen beantwortete, crashte sein quirliges vierjähriges Töchterchen das Interview, kurz danach rollte das acht Monate alte Baby James in einem Lauflernwagen herein. Die Kinder sind mittlerweile älter, aber immer noch nicht zu bändigen, wie ein neues Video zeigt.

Die britische BCC hat bei dem mit seiner Familie in Südkorea lebenden Professor und seiner Frau Kim Jung-A nachgefragt, wie es ihnen in der Isolation aufgrund der Coronavirus-Pandemie ergehe. Kelly setzte sich dieses Mal für das Skype-Interview gleich mit der gesamten Familie vor den Bildschirm. Herausgekommen ist erneut ein Chaos-Interview.

Kinder sind unwillig
Denn die Kinder waren auch dieses Mal nicht willens mitzumachen. Marion versucht während des Livegesprächs, immer wieder ins Gesicht ihres Vaters zu greifen und ihm dann die Haare zu verwuscheln. Den Kaugummi kauenden Sohn hält es nicht lange am Schoß der Mutter, er läuft viel lieber herum.

„Arbeitgeber, bitte hersehen!“
„Es ist schwer für uns, ich meine, Sie können sehen, es ist schwer, und ich werde das auch auf Twitter stellen, sodass Arbeitgeber, die Arbeitnehmer mit Kindern in diesem Alter haben, wissen, dass es sehr, sehr schwierig ist.“

Das könne man einen bis drei Tage durchhalten. „Wir kämpfen mit ihnen, die ganze Zeit, sie haben nichts zu tun. Es ist einfach wirklich, wirklich tough.“ Er sei froh, dass es in Südkorea ein wenig leichter wird. Jetzt könne man mit den Kindern wenigstens ein bisschen raus. „So können sie ihre Energie ein bisschen abbauen.“

„Es gibt nicht mehr Spiele“
Noch vor drei Wochen hätten sie nirgends hindürfen. Da sei es besonders schwer gewesen. „Wissen Sie, es gibt einfach nicht mehr Spiele, die man spielen kann, und Puzzles zu lösen. Sie rennen einfach nur rum. Sie können ja sehen, wie schwer es ist“, erklärt er, während seine Tochter nur Spompanadeln macht.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 03. März 2021
Wetter Symbol