28.03.2020 05:53 |

Corona-Krise:

Kirche bleibt in engem Kontakt mit den Gläubigen

In Zeiten der Krise ist Kommunikation miteinander wichtiger denn je. Die Diözese Eisenstadt ermöglicht ihren Gläubigen mit der Martinus-App, in engem Kontakt mit der Kirche zu bleiben.

Per Handy können Pfarren kontaktiert, wichtige Nachrichten gelesen oder auch virtuell an Gottesdiensten teilgenommen werden. Unter www.martinus.at, werden auf der Website der Diözese rund um die Osterzeit auch Gottesdienste übertragen.

„Es gibt ein starkes Bedürfnis nach Spiritualität und Religion, dem wollen wir gerecht werden“, betont Diözesanbischof Ägidius Zsifkovics .

Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 30. Mai 2020
Wetter Symbol
Burgenland Wetter
9° / 17°
stark bewölkt
8° / 18°
wolkig
9° / 17°
wolkig
8° / 18°
wolkig
9° / 17°
wolkig

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.