25.03.2020 17:40 |

Zahl steigt weiter

153.100 mehr Arbeitslose seit dem 15. März

Die Corona-Krise mit Ausgangsbeschränkungen und Betriebsschließungen lässt die Arbeitslosenzahlen in Österreich weiter steigen. Vom 15. bis zum 24. März ist die Arbeitslosigkeit in Österreich um rund 153.100 Personen angestiegen, teilte das Arbeitsmarktservice (AMS) am Mittwochnachmittag mit.

Den größten Anstieg habe es im Bereich Beherbergung und Gastronomie mit rund 51.000 Personen gegeben, gefolgt von der Baubranche mit 19.200 Personen und den sonstigen Dienstleistungen - vor allem Zeitarbeit - mit knapp 15.000 Personen. Ende Februar waren in Österreich rund 400.000 Personen ohne Job.

Am Donnerstagvormittag werden die Ökonomen des Wiener Wirtschaftsforschungsinstituts (Wifo) und des Instituts für Höhere Studien (IHS) ihre Szenarien für die wirtschaftliche Entwicklung Österreichs im Jahr 2020 präsentieren. Aufgrund der Ausbreitung der Coronavirus-Pandemie sind Voraussagen derzeit nur eingeschränkt möglich.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 01. April 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.