24.03.2020 13:05 |

Folge von Corona:

Stromverbrauch sinkt in Salzburg

Der Stromverbrauch ist in Salzburg in der Corona-Krise um ein Fünftel gesunken. Grund dafür ist der vorzeitige Stopp in den Tourismusregionen. 

Im Homeoffice steigt der Stromverbrauch der einzelnen Haushalte zwar, insgesamt ist der Gesamtbedarf in Salzburg aber um ein Fünftel gesunken, meldet die Salzburg AG. Die Entwicklung gibt es, weil die Seilbahnen und die Tourismusbetriebe geschlossen haben. 

Auch beim Wasserbedarf in der Stadt Salzburg ist ein Rückgang zu verzeichnen. Ein Minus von neun Prozent war es am Wochenende. 

Bei der Internetnutzung gibt es in Ballungsräumen ein leichtes Plus: In den Tourismusgebieten ist auch der Datenverbrauch jetzt weniger geworden. 

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 20. Juni 2021
Wetter Symbol