15.03.2020 20:36 |

Eindringliche TV-Rede

Kanzler appelliert, die Maßnahmen mitzutragen

Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) hat Sonntagabend in einer Ansprache im ORF (siehe Video oben) eindringlich an die Österreicher appelliert, die am Vormittag verkündeten Maßnahmen zur Eindämmung des gefährlichen Coronavirus mitzutragen. Die Einschränkungen der Bewegungsfreiheit samt komplettem Veranstaltungsverbot seien „massiv“, aber nötig, um Leben zu retten.

„Und je mehr Menschen mittun, umso mehr Leben retten wir“, sagte Kurz. Das Coronavirus treffe Österreich und die EU „mit einer unglaublichen Härte“, stellte der Kanzler fest - und schilderte die Lage in Italien in aller Deutlichkeit: Das Gesundheitssystem stehe dort vor dem Zusammenbruch: Sterbende müssten sich wegen der Ansteckungsgefahr von ihren Angehörigen am Handy verabschieden, Ärzte müssten entscheiden, wer eine lebensrettende Behandlung bekommt und wer nicht.

„Land auf Notbetrieb zurückfahren“
Das sage er nicht, um „Angst zu machen“, betonte Kurz, sondern weil es immer noch Menschen gebe, die beschwichtigen und „die Dinge schönreden“.
Noch gebe es die Chance, die Ausbreitung einzudämmen oder zumindest zu verlangsamen und somit Leben zu retten. Das gelinge aber nur, „wenn wir unser Land auf Notbetrieb zurückfahren“, so Kurz.

Ganz besonders wolle er sich ​an dieser Stelle aber bei all jenen bedanken, die Übermenschliches leisten und weiter tagtäglich ihren Dienst tun: Menschen in Gesundheitsberufen, bei der Polizei, dem Bundesheer, in Supermärkten und Apotheken sowie allen anderen Bereichen der kritischen Infrastruktur", erklärte der Kanzler.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 19. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.