14.03.2020 23:57 |

Corona-Verbreitung

Neue Zahlen: 688 Menschen in Österreich infiziert

Die Zahl der mit dem neuen Coronavirus infizierten Personen in Österreich ist am Samstag weiter auf 688 angestiegen. In den Abendstunden wurden aus Tirol, der Steiermark und aus Oberösterreich neue Fälle gemeldet, das Gesundheitsministerium hatte am Nachmittag 655 Fälle bei 7467 Testungen bekannt gegeben.

Die Verteilung nach Bundesländern: Die meisten Fälle hat Tirol (221), es folgen Oberösterreich (122), Wien (101), Niederösterreich und die Steiermark mit je 82, Vorarlberg (34), Salzburg (30), Burgenland (10) und Kärnten mit sechs. Ein Patient ist bisher in Wien verstorben. Sechs weitere Erkrankte sind wieder genesen, zwei von ihnen in Tirol, drei in Wien und einer in Niederösterreich.

Tirol ist das mit Abstand am meisten von der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus betroffene Bundesland. Am Samstag stiegen die Fälle auf 221 an. Zehn der jüngsten Fälle haben einen direkten Bezug zu den isolierten Gebieten im Paznauntal oder zu St. Anton am Arlberg, teilte das Land mit. Diese Gebiete stehen derzeit unter Quarantäne, ebenso wie die Gemeinde Heiligenblut in Kärnten. Zwei weitere Tiroler Infizierte stammen aus Innsbruck bzw. Innsbruck-Land, drei kommen aus der Stadt Landeck.

Wer seit dem 28. Februar in isolierten Gebieten war, muss in Quarantäne
Darüber hinaus hieß es seitens des Landes, dass Lehrpersonen, die sich seit dem 28. Februar in einem der isolierten Gebiete aufgehalten hatten, für zwei Wochen in häusliche Selbstisolation begeben müssen. Sie sollen von zu Hause aus über digitale Kanäle die inhaltliche Betreuung der Schüler schon am Montag und am Dienstag wahrnehmen. Ab Mittwoch sei dies ja ohnehin vorgesehen.

Eine ähnliche Regelung hatte Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) zu Mittag für ganz Österreich bekannt gegeben: Alle Personen, die seit Ende Februar in den isolierten Gebieten in Tirol und Kärnten waren und auch alle ihre Kontaktpersonen wurden gebeten, sich in Selbstisolierung zu begeben.

21 neue Covid-10-Fälle in der Steiermark
In der Steiermark wurden am Samstag 21 weitere Covid-19-Fälle registriert. Die neuen Fälle betreffen Graz und Umgebung sowie die Bezirke Leibnitz, Liezen, Mürzzuschlag, Hartberg-Fürstenfeld, Murtal und Bruck. Bei den Infizierten handelt es sich um Menschen zwischen 21 und 70 Jahren.

Oberösterreich meldete am Abend insgesamt 122 Corona-Infizierte

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 31. März 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.