23.07.2010 12:34 |

Rutschiger Stamm

Tiroler Holzknecht bei Arbeitsunfall im Pinzgau verletzt

Bei einem Arbeitsunfall im Gemeindegebiet von St. Martin bei Lofer ist am Freitagvormittag ein 25-jähriger Holzknecht aus Fieberbrunn (Tirol) schwer verletzt worden. Der Holzarbeiter wurde von einem Baumstamm getroffen und auf andere, bereits gelagerte Stämme geschleudert. Nach der Erstversorgung wurde der Tiroler mit dem Rettungshubschrauber in das UKH Salzburg geflogen.
Der Holzknecht war am sogenannten Kirchenberg knapp unterhalb der Wallfahrtskirche Maria Kirchental im Zuge einer Seilbringung mit dem Schlichten von Holzstämmen beschäftigt. Vermutlich aufgrund des nächtlichen Regens waren die Baumstämme äußerst glitschig, weshalb ein Stamm ins Rutschen geriet und den Mann an der Schulter traf.
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 16. Jänner 2021
Wetter Symbol