10.03.2020 15:00 |

Kilometerlange Staus

A23-Großbaustelle: Verkehrskollaps im Norden Wiens

Es kam beinahe wie das Amen im Gebet: Die Mega-Baustelle auf der Südosttangente (A 23) hat Dienstagvormittag für Verkehrskollaps im Norden Wiens gesorgt. Viele kamen zu spät zur Arbeit. Der Stau reichte vom Prater fast an die Stadtgrenze bis zum Rautenweg zurück. Auch die meisten Ausweichrouten waren zu.

Mehr als eine Stunde lang mussten sich genervte Autolenker bereits im Frühverkehr durch die Blechlawine quälen. Im Baustellenbereich zwischen Prater und St. Marx herrscht Tempo 60. Eine Herausforderung. Zu allem Überfluss kam am Vormittag ein Unfall bei Kaisermühlen dazu, der die Lage weiter verschärfte.

Ausweichen ist nur bedingt möglich. Vor allem für jene, die vom Norden kommen. „Krone“-Leser berichten von massiven Verzögerungen in der Erzherzog-Karl-Straße und angrenzenden Gassen. Eine Eisenstädter Pendlerin hatte sich schon im Vorfeld Alternativrouten überlegt und hatte es besser. „Ich habe heute die Tangente gemieden und bin über Schwechat und die A4 nach Wien zur Arbeit gefahren. Ich habe vielleicht zehn Minuten länger gebraucht“, sagt Ramona W. Ein Glücksfall.

Baustelle noch bis 2022
Zumal die schlimmsten Behinderungen stehen den Lenkern noch bevor, befürchten Verkehrsexperten des ÖAMTC. Ab Juli wird die Abfahrt zum Landstraßer Gürtel gesperrt. Weitere Rampensperren im Sommer und Herbst folgen. „Dann wird es richtig heftig“, heißt es beim Mobilitätsklub. Die Totalsanierung der Tangente wird bis 2022 dauern. Kräftig durchatmen und Geduld üben!

Alex Schönherr, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 06. April 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.