06.03.2020 13:50 |

Spektakuläre Aufnahmen

Kreuzfahrtschiff erhielt Corona-Testkits per Heli

Eigentlich hätte die Grand Princess am Mittwoch nach einer 15-tägigen Reise in San Francisco anlegen sollen. Die Behörden verweigerten dem Kreuzfahrtschiff jedoch die Einfahrt in den Hafen. Zuvor sollen Besatzung und die erkrankten Passagiere auf das Coronavirus getestet werden. Auf einer Reise im Februar hatten sich auf dem Schiff zwei Personen mit dem Virus angesteckt. Rund 20 der 3500 Menschen an Bord zeigen aktuell erkältungsähnliche Symptome. Nun wurde die Besatzung von der Nationalgarde per Hubschrauber mit entsprechenden Testkits versorgt, die Proben später ins Labor geflogen.

Etwa 45 der rund 3500 Menschen an Bord seien (bereits) auf das Virus getestet worden, meldet der „San Francisco Chronicle“. Die Resultate würden für Freitag erwartet. Das Schiff wurde 100 Kilometer vor der Küste Kaliforniens von Behörden gestoppt, nachdem ein früherer Passagier dem Coronavirus erlegen war. Vier ehemalige Passagiere seien nach einer vorherigen Reise mit dem Schiff positiv auf SARS-CoV-2 getestet worden.

„Wir sind gefangen und können nicht viel dagegen tun“
Die Grand Princess befindet sich auf dem Rückweg von einer zweiwöchigen Kreuzfahrt nach Hawaii. Die Reise davor war nach Mexiko gegangen. Die Gesundheitsbehörden versuchten nun, die Teilnehmer dieses früheren Trips zu kontaktieren. Mehrere von ihnen sollen sich unter den jetzigen Passagieren befinden, weil sie auch die Kreuzfahrt nach Hawaii gebucht hätten. Die Stimmung an Bord sei düster, berichtete ein Reisender: „Wir sind gefangen und können nicht viel dagegen tun.“

Weitere Ausbreitung in den USA
Das neuartige Coronavirus erfasst mit steigenden Fallzahlen immer weitere Teile der USA. Landesweit wurden am Donnerstag mindestens 57 neue Infektionen gemeldet. Damit sind laut der Regierung in Washington jetzt mindestens 150 Fälle bestätigt. Mindestens zwölf Menschen starben an der Atemwegserkrankung.

Bevor das Schiff wie geplant in San Francisco anlegen könne, müsse das Ergebnis der Tests abgewartet werden, gab Kaliforniens Gouverneur Gavin Newsom zu Protokoll.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 31. März 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.