In Puchenau

Corona-Patient (80) unter häuslicher Quarantäne

Der erste betätigte Corona-Fall in Oberösterreich dürfte glimpflich über die Bühne gehen. Der Patient (80) aus Puchenau ist in häuslicher Quarantäne. Doch fünf Kontaktpersonen sind noch abgeschirmt, einer davon zeigt auch Symtome.

Der Mühlviertler war von 23. bis 29. Februar mit einer Busreise zum Skifahren in Südtirol. Dort dürfte er sich das Virus eingefangen haben.

Fieberfrei
Nachdem er Symtome - Husten - bekam, ging er zum Hausarzt in Linz. Dieser sonderte ihn sofort von anderen Patienten ab, ordnete eine Test an. Der war postitiv auf Corona

Ordination geschlossen
Jetzt ist die Arzt-Ordination zumindest für zwei Wochen geschlossen, der 80-Jährige ist mit seiner Gattin daheim in Quarantäne und ist derzeit fieberfrei.

Fünf Personen abgeschirmt
Fünf weitere Busgäste sind unter Beobachtung und „behördlich abgeschirmt“, wie bei einer Pressekonferenz am Freitag bekanntgegeben wurde. Einer davon soll Symptome zeigen, die Untersuchungen laufen.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 23. Oktober 2020
Wetter Symbol