06.03.2020 06:00 |

Coronavirus

Posse um Praxis-Sperre in der Südsteiermark

Schon vier Coronavirus-Fälle in der Steiermark und es gibt nach wie vor große Unsicherheit. Ein Arzt musste nun sogar seine Ordination schließen und 24 Stunden auf das Testergebnis einer Patientin warten, obwohl man seine Dienste gebraucht hätte.

Weiterhin Aufregung herrscht um Corona in der Steiermark: Wie berichtet, haben sich mit dem neuartigen Virus bereits vier Menschen infiziert: Eine 52-jährige Oststeirerin dürfte sich bei einer Reise in Oberitalien angesteckt haben. Ein 43-jähriger Grazer wurde bereits im Rettungswagen getestet und aufgrund der Verdachtslage gleich wieder nach Hause gebracht. Eine 59-jährige Frau aus dem Mürztal befindet sich in häuslicher Quarantäne, ebenso wie ein 49-Jähriger aus dem Bezirk Weiz. Allen soll es aber - den Umständen entsprechend - gut gehen.

Die Gerüchteküche kocht über
Auch wenn man damit in unserem Bundesland von einer Epidemie zum Glück weit entfernt ist: Die Unsicherheit ist nach wie vor groß. So kochte gestern - wie nach einer missglückten Pressekonferenz am Samstag im Grazer Medienzentrum - die Gerüchteküche über.

Anlass war die von der Leibnitzer Amtsärztin verfügte Sperre einer Arztpraxis, die sich zu einer Posse entwickelt hatte. Der Fall: Mittwochfrüh suchte eine Patientin ihren Hausarzt auf, nachdem sie mit Grippesymptomen von einer Kreuzfahrt zurückgekehrt war. Auf dem Schiff war zuvor bei einem Passagier Corona diagnostiziert worden.

Ordination gesperrt
Der südsteirische Mediziner verständigte daraufhin die Amtsärztin, die eine sofortige Schließung seiner Ordination verfügte.

Danach hieß es warten auf das Testergebnis. Der Doktor hoffte, am Mittwochnachmittag wieder aufsperren zu können, doch die Behörden meldeten sich nicht bei ihm. Donnerstagfrüh rief er schließlich selbst an, wurde aber nur vertröstet. Erst Donnerstagmittag war klar, dass die erkrankte Frau nicht an Corona litt. Die Praxis blieb dennoch den ganzen Tag über geschlossen. Weshalb sich nun die Frage stellt, warum gerade ein Arzt, der Patienten behandeln muss, so lange im Unklaren gelassen wird.

Gerald Schwaiger
Gerald Schwaiger
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 06. April 2020
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
3° / 18°
wolkenlos
2° / 18°
wolkenlos
2° / 18°
wolkenlos
4° / 20°
wolkenlos
3° / 19°
wolkenlos

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.