26.02.2020 13:32 |

Euroskills 2020

Salzburg schickt gleich fünf Talente ins Rennen

„Wir haben unterschiedliche Berufe, aber wir sind ein Team und stehen hintereinander“, sagt Lisa Rasser. Sie tritt für die Sparte Mode-Technologie an. „Ich arbeite beim Betrieb Wimmer Schneider in Schleedorf.“ Die viertägigen Meisterschaften starten am 16. September in Graz. Die Betriebe der jungen Salzburger stellen sie zur Vorbereitung für 1000 Stunden frei. „Es wird eine anstrengende Zeit und ein emotionaler Druck. Wir stützen uns gegenseitig“, erzählt die 23-Jährige.

Die Wettkampfleitung gibt die Aufgaben für die Fachkräfte im März bekannt. Bei Jonas Schernthaner und Konstantin Stiborek wird das irgendein Roboter sein: Die beiden sind an der HTL im Bereich Mobile Robotics tätig. „Es wird darum gehen, einen Roboter zu bauen und zu programmieren. Ein typisches Beispiel ist ein Staubsaugerroboter“, erzählt Stiborek. „Die Herausforderung motiviert uns. Wir wollen das bestmögliche Ergebnis für Österreich erzielen“, ergänzt sein Teampartner Schernthaner.

Das möchte auch Stefan Leymüller, Stuckateur und Trockenausbauer: „Ich traniere gerade die Kondition. Das heißt, so schnell wie möglich zu arbeiten. Danach gehe ich mit einem Experten auf das Werkstück ein, das im März vorgestellt wird. Im Wettkampf wird diese Aufgabe um 30 Pozent abgeändert.“ Mit dem Druck kann er umgehen. „Ich bereite mich einfach gut vor.“

Das muss auch Florian Hiebl. Er hat seine Lehre beim Sportshop Skiworld in Obertauern gemacht. Bei den Euroskills wird er ein Verkaufsgespräch führen müssen. „Die Vorbereitung ist schwierig, weil ich das Produkt noch nicht kenne, das ich verkaufen muss“, sagt Hiebl und lacht. „Ich werde mich sehr breit vorbereiten. Aber ich habe die Unterstützung eines Experten.“

Wirtschaftskammer-Präsident Manfred Rosenstatter ist stolz auf die jungen Leute. „Wir schicken dieses Jahr gleich fünf Teilnehmer ins Rennen. In Graz werden sie sich mit 650 anderen messen.“ Dass die Salzburger aus so unterschiedlichen Sparten kommen, zeige Salzburgs breite Aufstellung in der Lehre sowie deren exzellente Qualität.

Christoph Laible
Christoph Laible
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 09. April 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.