26.02.2020 06:08 |

Bezirkschefin reicht‘s

SPÖ in Wien-Margareten steht vor der Spaltung

Knalleffekt in Wien-Margareten: Bezirksvorsteherin Susanne Schaefer-Wiery tritt mit sofortiger Wirkung aus der SPÖ aus. Als Grund führt sie Untergriffe und Verleumdungen von „Parteifreunden“ an: „Es wurden gezielt Falschinformationen über mich verbreitet“, so Schaefer-Wiery. Als Bezirkschefin bleibt sie im Amt.

Post von Schaefer-Wiery erhalten nicht nur die Wiener SPÖ, sondern auch die Bürger in Margareten. Die Bezirkschefin legt in einem offenen Brief die Gründe für den Parteiaustritt dar. Kritisiert wird der neue Kurs der Bezirks-SPÖ. „Ich spüre Rückwärtsgewandtheit und wachsende Verengung“, erklärt Schaefer-Wiery.

Rote Linien überschritten
Dies würde mit den Vorsitzwechseln auf Landes- und Bezirksebene zusammenhängen. In der Folge habe das zu einer Entfremdung zwischen ihr und der Partei geführt. Durch Verleumdungen seien rote Linien überschritten worden. „Es hieß sogar, die Bezirkschefin sei asozial“, meint Schaefer-Wiery.

Zitat Icon

Ich habe die Untergriffe und Intrigen lange erduldet und mich nicht offen dagegen zur Wehr gesetzt, weil ich wichtige Projekte nicht gefährden wollte.

Bezirksvorsteherin Susanne Schaefer-Wiery

Zerreißprobe droht
Als Bezirkschefin macht die 59-Jährige weiter: „Es gibt noch einige wichtige Projekte umzusetzen.“ Für eine andere Partei oder Liste tritt die Vorsteherin bei der Wien-Wahl (vorerst?) nicht an. Die Spannungen zwischen ihr und der Partei waren kein Geheimnis. So erhielt die Vorsteherin bei der Bezirkskonferenz im Vorjahr nur 47 Prozent Zustimmung. Der SPÖ Margareten droht nun eine Zerreißprobe, da andere Mandatare folgen könnten.

Streit um Chefsessel in der Donaustadt
Bei den Roten brodelt es auch in anderen Bezirken: So gibt es in der Donaustadt eine Kampfabstimmung um den Parteivorsitz zwischen Klubchef Josef Taucher und Ex-Staatssekretärin Muna Duzdar.

Philipp Wagner, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 21. Oktober 2020
Wetter Symbol