20.02.2020 11:08 |

Abflug verzögert

Betrunkener Passagier in AUA-Maschine festgenommen

Ein betrunkener Mann, der in einer Maschine der Austrian Airlines randalierte, ist am Mittwoch festgenommen worden. Der Serbe wurde von der Polizei aus dem Flugzeug geholt, der Abflug verzögerte sich dadurch um knapp 50 Minuten.

Der Flug am späten Mittwochnachmittag mit einer Embraer 195 war bereits von der Parkposition unterwegs zum Start. Da sich der offensichtlich alkoholisierte Passagier jedoch weigerte, den Anweisungen der Crew Folge zu leisten, fuhr die Maschine wieder zurück auf einen Platz am Vorfeld.

Der Mann ließ sich gar nicht mehr beruhigen, darum wurde die Polizei alarmiert, die ihn aus dem Flugzeug holte und vorläufig festnahm. Er wurde wegen Widerstands gegen die Staatsgewalt auf freiem Fuß angezeigt. Die Maschine Richtung Belgrad hob dann mit etwa 50 Minuten Verspätung ab, konnte im Flug allerdings zehn Minuten aufholen und landete daher mit knapp 40 Minuten Verspätung in Belgrad.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 20. September 2020
Wetter Symbol
Wien Wetter
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.