Welser geschockt

Auto macht sich selbstständig und rollt in Fluss

Völlig geschockt sind zwei Arbeiter aus Wels am Mittwoch gewesen. Ihr Auto machte sich plötzlich selbstständig und rollte in eine Fluss (Bild). Die Männer kamen jedoch mit dem Schrecken davon.

Der 38-Jährige und der 29-Jährigen arbeiteten an einer Brückenbaustelle bei Melk in Niederösterreich. Sie sollten dort Belagsarbeiten durchführen. Die beiden Männer parkten ihren Wagen, der 29-Jährige war schon ausgestiegen, da setzte sich der Wagen plötzlich in Bewegung und rollte direkt in den Fluss. Der 38-Jährige hechtete im letzten Moment noch aus dem Transporter.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 22. Jänner 2021
Wetter Symbol