15.02.2020 11:08 |

Sturm-Sportchef

Günter Kreissl: „Wir sind besser als im Herbst“

Günter Kreissl ist für Sturms Ligastart am Sonntag gegen Mattersburg zuversichtlich. Der Sportchef sprach mit der „Steirerkrone“ über den Auftaktfluch, seine persönliche Zukunft und den Traum von Rang drei.

„Krone“: Wie zuversichtlich ist Günter Kreissl für Sturms Ligastart?
Günter Kreissl: Ich hab ein gutes Gefühl, denn Trainer El Maestro und die Gruppe haben nun gemeinsam zwei Vorbereitungen absolviert - und gute Arbeit setzt sich immer durch. Wie wir gegen LASK gespielt haben, hat mir Kraft gegeben, obwohl wir im Cup ausgeschieden sind.

Wie sehr hat Kiril Despodov, der noch immer Probleme mit dem Sprunggelenk hat, im Cup gefehlt - und wer knackt Mattersburg?
Wir hatten im Herbst viele verschiedenen Torschützen und es gibt genügend Möglichkeiten, wie wir Tore erzielen können. Kiril ist ein sehr talentierter Spieler, aber es macht mir kein Kopfzerbrechen, wenn er nicht dabei ist. Der Hype um ihn ist mir fast zu groß. Trotzdem freu ich mich, wenn er zurückkommt.

Was wisst ihr über die Mattersburger?
Wir haben die letzten zwei Tests beobachtet, wissen um alle Neuerungen Bescheid.

Vier Spieler (Kiteishvili, Dominguez, Hierländer, Ljubic) sind gesperrt - wie sind diese zu kompensieren?
Unser Kader ist so aufgestellt, dass Ausfälle zu verkraften sind. Kurios nur, dass die Gesperrten fast alle zentrale Mittelfeldspieler sind. Aber Jäger, Leitgeb, Koch können das spielen, auch Jantscher und Röcher. Ich bin fest überzeugt, dass wir das auffangen können. Manchmal ist so etwas eine Gelegenheit für den ein oder anderen Jungen, ein Ausrufezeichen zu setzen.

Wie ist deine Rechnung für den Einzug in die Top-Sechs?
Ich bin felsenfest überzeugt, dass eine Rechnerei kein Thema wird. Wenn wir’s nicht schaffen, haben wir es nicht verdient. Aber das wird nicht passieren.

Wie realistisch ist der Traum von Rang drei?
Dass Rang drei die Europacup-Gruppenphase bedeutet, ist realistisch - weil Salzburg oder LASK im Cup-Finale auf einen Zweitligisten treffen. Und wir haben alle Chancen! Wenn man die Punkteteilung einberechnet, liegen wir nur zwei Punkte hinter Rang drei. Und wir sind besser als im Herbst, weil wir mehr Zeit miteinander verbracht haben. Selbstläufer wird’s aber sicher keiner.

Bei sieben Frühjahrsauftakten blieb Sturm zuletzt ohne Sieg - warum klappt’s heuer?
Je länger eine Serie dauert, desto wahrscheinlicher ist es, dass sie gebrochen wird. Ich hab ein sehr gutes Gefühl, was die Form der Mannschaft betrifft.

Es wird spekuliert, dass du als Sportchef mit Andi Schicker die Rollen tauschen könntest. Wie sieht’s mit deiner Zukunft wirklich aus?
Mein Ziel ist es, dies bis Ende Februar oder Anfang März zu klären, das ist wichtig für den Verein und für mich. Und vor allem für die Spieler (Anm.: Siebenhandl, Avlonitis, Donkor, Ferk, Schrammel, Dominguez, Röcher, Leitgeb, Huspek, Despodov), die bei Vertragsverhandlungen wissen müssen, wer in der Verantwortung steht.

Volker Silli
Volker Silli
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 22. Oktober 2020
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
6° / 17°
wolkig
3° / 16°
wolkig
4° / 18°
wolkig
5° / 14°
stark bewölkt
4° / 17°
wolkig