14.02.2020 19:15 |

Rechnungshof

Neuer Pflege-Bericht bestätigt Fohnsdorfer Kritik

Er ist ein scharfer Kritiker der steirischen Pflegefinanzierung und hat vor mehr als zwei Jahren den Rechnungshof um Prüfung gebeten: Durch dessen aktuellen Bericht zum Thema fühlt sich der Fohnsdorfer Vizebürgermeister Volkart Kienzl bestätigt.

Kienzl stößt sich vor allem am so genannten Normkostenmodell, das in der Steiermark seit 2005 gilt. Das bedeutet, dass die öffentliche Hand für diverse Leistungen fixe Beträge bezahlt (z. B. für Haustechniker, Raumpfleger, Küche), auch wenn die tatsächlichen Kosten (deutlich) darunter liegen.

Seitdem explodierten die Ausgaben für die stationäre Pflege. Kienzl spricht von einer Überbezahlung in der Höhe von mehreren hundert Millionen Euro - und viel zu wenig Kontrollen.

Neues Modell gefordert
Der Rechnungshof bestätigt Kienzls Kritik grundsätzlich. Im Bericht heißt es etwa: „Gutachten zeigten, dass nicht sichergestellt war, dass die Heime alle Leistungen auch tatsächlich wie kalkuliert erbrachten.“ Kienzl fordert den Umstieg auf ein österreichweit einheitliches, leistungsorientiertes Modell. Ein weiterer Rechnungshofbericht zu den steirischen Sozialhilfeverbände soll noch folgen.

Jakob Traby
Jakob Traby
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 30. März 2020
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
5° / 6°
leichter Schneefall
3° / 5°
leichter Schneefall
5° / 6°
Schneeregen
1° / 8°
stark bewölkt
0° / 2°
Schneefall

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.