12.07.2010 08:26 |

Von Brücke gestürzt

Wiener Ehepaar bei Unfall in Italien ums Leben gekommen

Bei einem tragischen Verkehrsunfall ist ein Wiener Ehepaar am Sonntag unweit von Udine in Italien ums Leben gekommen. Paul und Irene E., waren auf der Autobahn A23 zwischen Tarvis und Udine unterwegs, als der Lenker auf einem Viadukt unweit von Resiutta plötzlich die Kontrolle über das Fahrzeug verlor. Der Pkw geriet über die Leitschiene und stürzte rund 15 Meter in den Fluss Fella, der unter dem Viadukt fließt. Das Ehepaar im Alter von 69 und 64 Jahren war nach Polizeiangaben sofort tot.

Paul und Irene E. waren am Sonntag in der Früh von Wien abgereist. Sie wollten ihre Kinder besuchen, die einen Urlaub im Badeort Caorle bei Venedig verbringen. Der Fahrer könnte am Steuer eingeschlafen sein, vermutet die Polizei.

Auf dem Asphalt wurden keine Bremsspuren gefunden. Eine Suchaktion nach weiteren Opfern entlang des Flusses ergab keinerlei Ergebnisse.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 26. Jänner 2021
Wetter Symbol