08.02.2020 14:15 |

Unfall in Bangkok

Boeing kracht auf Flugzeugschlepper: Fahrer tot

Ein tragischer Unfall hat sich am Freitag am Flughafen von Bangkok ereignet. Weil eine Schleppstange brach, krachte eine Boeing 737 auf den Flugzeugschlepper, der sie zum Gate ziehen sollte. Dabei wurde einer der beiden Arbeiter, die sich in dem Fahrzeug befanden, getötet, sein Kollege erlitt schwere Verletzungen.

Der Unfall passierte laut Angaben des Direktors des Don Mueang International Airport Bangkok um 8 Uhr Früh Ortszeit, als eine Maschine der thailändischen Billigfluglinie Nok Air 40 Minuten vor ihrem Abflug nach Nakhon Si Thammarat im Süden des Landes zum Gate geschleppt werden sollte.

Als dabei die Schleppstange brach, rollte die Boeing 737 weiter und der Flugzeugschlepper geriet im Bereich der linken Tragfläche unter den Rumpf des Jets. Warum es genau zu dem Unfall kam, ist noch unklar.

Die bis zu 70 Tonnen schweren Flugzeugschlepper (häufig auch als „Pusher“ bezeichnet) werden zum Bewegen (Schieben oder Ziehen) von Jets auf dem Rollfeld oder in Wartungshallen eingesetzt. Normalerweise soll dabei ein sogenannter Bremser (ein Mechaniker oder Pilot) im Cockpit der Maschine anwesend sein, um im Fall eines Bruchs der Schleppstange das Flugzeug mit seinen eigenen Bremsen zum Stehen zu bringen.

Wilhelm Eder
Wilhelm Eder
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 23. Februar 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.